.

.
Posts mit dem Label sightseeing werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label sightseeing werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 24. August 2015

{ Glade Blogevent im schönen Hamburg }




 
 Glade hat in diesem Jahr wieder zu einem Blogger Event ins schöne
Hamburg eingeladen. Alle die hier schon länger mitlesen, können
sich vielleicht noch an das Event im letzten Jahr erinnern.

Hier hatte ich Euch schon im letzten Jahr,
mit zu Glade nach Hamburg genommen. 
Letztes Jahr wurden uns im Oktober, die neuen Winterdüfte
von Glade präsentiert. Da es im letzten Jahr im Oktober noch sehr
schön sonnig und warm war, war es schon zu dieser Zeit
etwas komisch zwischen Weihnachtsdeko, Tannenbaum und Winterdüften
zu sitzen ... in diesem Jahr war das nette Team von Glade
sogar noch ein wenig früher dran, um uns die neue Winterkollektion
vor zu führen. Den Spagat zwischen Winter und noch Sommer, hat
Glade allerdings perfekt gemeistert! Wir haben die neuen Winterduftkerzen
in selbst gebundene Blumenkränze einarbeiten dürfen. Dabei hatten
wir freundliche Unterstützung von einer Floristin, die uns dafür
die schönsten Spätsommer- und Herbstblumen mitgebracht hat.
Außerdem hatte sie noch jede Menge frischer, duftende Kräuter
wie zum Beispiel Minze, Rosmarin und Lavendel mit im Gepäck.
Die Idee diese herrlich duftenden Kräuter, zusammen mit Blüten 
in den Kranz ein zu arbeiten, fand ich ganz zauberhaft.
Dazu noch die duftenden Kerzen ... mmmhhh

Das Event fand auch diesmal wieder in einer ganz zauberhaften
Location in Hamburg statt.
Nämlich in den neuen Räumen der
solltet ihr mal dort in der Nähe sein, solltet ihr diesem netten Café
unbedingt mal einen Besuch abstatten!
Und auch wenn ich ja eigentlich Süßes und Zucker boykottiere ...
Von dem Candybuffet musste ich einfach mal kosten!
Himmlisch!-Einfach himmlisch!



 
Aber nicht nur süß, wurden wir hervorragend, 
köstlich von der Zuckermonarchie versorgt! ...
Es war wirklich wieder ein wunderschöner Nachmittag,
mit netten Gesprächen, leckerem Essen, 
tollen Düften und schöner Stimmung!








Besonders gefreut habe ich mich, 
einige nette Gesichter aus dem vergangenem Jahr 
beim Event wieder zu sehen! - Die netten Mädels von
und natürlich Mona und Vanessa. 

Auch so ist es immer wieder spannend und schön
andere Blogger persönlich kennen lernen zu dürfen.
Vielen Dank an dieser Stelle noch mal an das tolle Team
von Glade, die diesen schönen Tag wieder für uns ermöglicht haben!







Übernachtet haben wir mit sagenhaftem Ausblick auf St.Pauli
und die Landungsbrücken.
Ganz zentral gelegen zwischen Reeperbahn, 
Hafen und Speicherstad. 




Das Lifestyle- und Design-Hotel hat neben der guten Lage noch mit
einigen weiteren Argumenten punkten können.
Ich habe mich am Freitagabend, nach der langen Anreise und dem
langen Tag, sehr über den stilvollen Fitness-und Spa Bereich gefreut.
Hier konnte ich nach dem schönen, aber auch recht anstrengendem Tag 
noch perfekt ausspannen und abschalten. 
Ansonsten besteht noch die Möglichkeit,
den Abend in einer der stilvollen Bars im Hotel ausklingen zu lassen,
wie zum Beispiel der Skyline Bar 20 up im zwanzigsten Stockwerk des Hotels, 
mit fantastischem Ausblick über die Dächer von Hamburg und den Hafen.
Oder in der eleganten Bar und Kaminlounge David´s

Wer lieber feiern geht, um den Abend ausklingen zu lassen,
findet dazu auch rund um das Hotel zahlreich Locations.




während ich bei meinem letzten Besuch in Hamburg überwiegend die Innenstadt
und das Schanzenviertel erkundet hatte. Habe ich mich diesmal mit meiner Freundin
Anke im Stadtteil Eppendorf getroffen. 
Hier erwarteten uns die schönsten Häuserfassaden im Jugendstil, 
mit ganz viel Charme und einem tollen Flair. 
Für unseren Geldbeutel war es, wie wir einstimmig festgestellt haben, 
schon mal gut, dass unsere Kinder inzwischen 
aus dem schnuggeligem Kleinkindalter
entwachsen sind ... 
ansonsten wäre Eppendorf nämlich wirklich richtig gefährlich für uns geworden ;-)
In Eppendorf finden Mamis nämlich die zauberhaftesten Kinderboutiquen
die man sich nur vorstellen kann! 
Dort gibt es Butiken, in die möchte man rein gehen und sagen :
 ´´ Bitte einmal ALLES einpacken !``

Naja, natürlich haben wir trotzdem noch jede Menge andere 
schöne Stellen gefunden, die gefährlich für den Geldbeutel sind!
An alle Hamburger : 
´´Wie schafft ihr das nur, nicht ständig chronisch Pleite zu sein ?! ``

Ich glaube wenn wir hier nur an nährend so viele schöne Läden,
Restaurants und Cafés hätten ... Oh weh, ich mag gar nicht dran denken...
Ich bräuchte wohl mehr als einen, zwei , drei Jobs! :-D







Ein wunderschöner Laden der in Hamburg gleich drei Mal, inklusive in 
Hamburg Eppendorf, vertreten ist :
Hier kommt man ganz sicher, kulinarisch auf seine Kosten!
Klar das Anke und ich hier zugeschlagen haben!
Auch für den Verzehr vor Ort und unterwegs ist das
Mutterland eine Top Adresse in Hamburg!







Wir haben unseren Lieben zu Hause ein paar kleine Köstlichkeiten
von dort mitgebracht. Und schaut nur wie liebevoll die Geschenke
dort verpackt werden. Ihr könnt zwischen verschiedenen Botschaften
für Eure Geschenktüte frei wählen, die Tüte wird dann von Hand,
ganz liebvoll vernäht.
( naja nicht ganz von Hand - aber irgendwie doch! ) :-)
Ist das nicht mal ein Service, der das Herz Purzelbäume
vor Freude schlagen lässt ?! Also ich steh ja total auf solche 
kleinen , feinen Besonderheiten!

Unter anderem haben wir uns für eine Gewürzmischung
von Sprinkles entschieden,
die es an dem Tag auch zum probieren im Mutterland gab.
Dort wurde mit Sprinkles gewürzte Creme Fraiche 
auf frischem Brot serviert 
und hat uns so gut geschmeckt, 
dass je gleich eine Gewürzmischung 
im Einkaufskörbchen gelandet ist.
Sprinkles ist eine Hamburger Gewürzmanufaktur.
Also quasi ein Original Hamburg Mitbringsel! 

Dann hatten wir am Samstag noch das Glück, dass in
Eppendorf  das 13. Nachbarschaftsfest mit dazugehörigem
Flohmarkt stattgefunden hat. 
Welches dort wohl ein Mal im Jahr stattfindet.
(so wurde es uns zumindest gesagt.)
Im Eppendorfer Weg zwischen Lehmweg und der Hoheluftchaussee
befanden sich zahlreiche Flohmarktstände mit noch zahlreicheren 
Schätzen. Ich konnte hier ein neues Paar cognac farbene Leder
Heels von Ralph Lauren ergattern.
An den Ständen waren überwiegend sehr gut erhaltene und teilweise
sogar noch neue, Designer Stücke und Antiquitäten zu finden.
 


Stärken konnte man sich in den tollen Cafés und Restaurants 
entlang des Straßenzuges. 
Auch zu empfehlen für eine gesunde, kleine Stärkung zwischendurch
Hier bekommt man zu sehr moderaten Preisen 
köstliche, frische Kleinigkeiten.
Auf jeden Fall kann man in Eppendorf gut, einen schönen Tag
verbringen! Am besten sollte man allerdings etwas gespartes mitnehmen ;-)
und am aller besten eine liebe Freundin! ♥
So steht einem perfekten Tag eigentlich nichts mehr im Wege!
Ich hatte auf jeden Fall wieder ein wundervolles Wochenende in Hamburg.
Diese schöne Stadt verzaubert mich wirklich immer mehr!
Euch allen wünsche ich einen tollen Start in die neue Woche! 

 
 

Dienstag, 14. April 2015

{ Radisson blu Dortmund }



Die, die mir bei Instagram folgen wussten ja bereits schon, 
dass wir am vergangenen Wochenende in Dortmund waren. 
Hier haben wir uns eine kurze Auszeit vom Alltag gegönnt. 
Da wir nur einen Kurztrip über´s Wochenende geplant hatten, 
habe ich ganz bewusst nach einem schönen Hotel 
in der näheren Umgebung Ausschau gehalten. 
Da die Zeit an einem Wochenende sowieso schon recht knapp ist, 
wollte ich nicht noch die meiste Zeit, mit An- und Abreise vergolden.


Also habe ich mich im Umkreis von ca. 100 km auf die Suche
nach einem Hotel gemacht, dass die besten Voraussetzungen 
zum rundum Wohlfühlen hat. Bei meiner Suche bin ich dann auf das

Die Bilder, die ich vom Design und Ambiente des Hotels vorab gesehen hatte,
haben mich gleich sehr angesprochen. Zudem kamen dann noch solche
ausschlaggebenden Argumente wie, Wellnessbereich mit Pool und Sauna,
Fitnessraum, sowie Massage- und Beautybehandlungen auf Wunsch ...
um nur ein paar der zahlreichen Vorzüge des Hotels auf zu zählen.















Was unsere Urlaubsplanung angeht, favorisieren wir in der Regel Apartments
mit ´´Selbstversorgung``. Wir sind so gar nicht ´´der Urlaubs-Typ``:
Pauschalreisen - all inclusive, Club Angebote mit Animation etc. 
Ich finde es vorallem im Ausland immer besonders reizvoll, ein bisschen 
das Gefühl vom echten Leben dort, miterleben zu dürfen. Das geht in einem 
Apartment für mich am besten. Man geht in die Geschäfte oder auf die Märkte
und erkundet das Angebot vor Ort. Lässt sich inspirieren, von neuen Lebensmitteln, 
oder der Art zu wohnen / leben zwischen der einheimischen Nachbarschaft.
Man ist einfach näher dran finde ich, als wenn ich mich hauptsächlich in einer
Hotelanlage bewege, und höchstens ein paar organisierte Ausflüge mit mache.

Allerdings muss ich wirklich sagen, 
für dieses eine Wochenende hätte unsere
Wahl einfach nicht besser ausfallen können!
Dort war es einfach perfekt, um sich mal rundum verwöhnen zu lassen!
Das Ambiente war sehr stilvoll und mit viel Liebe zum Detail gestaltet.
Der Service unheimlich freundlich und rund um die Uhr für einen da.
Der Wellnessbereich perfekt zum entspannen und sich wohl fühlen.
Die Zimmer sind einladend und gemütlich und das Frühstücksbuffet,
wäre meiner Meinung nach, einem fünf Sterne Haus würdig!



Und auch wenn man es einer Stadt im Ruhrpott vielleicht erstmal gar nicht so zutraut,
hat Dortmund wirklich einiges in Sachen Freizeitgestaltung zu bieten!
Das kulturelle Angebot ist wirklich riesig groß und weit gefächert.
Auch was das Shopingangebot angeht, braucht sich Dortmund sicher
nicht verstecken! Also ich selbst war wirklich positiv überrascht und habe 
wieder einmal mehr, für mich selbst festgestellt :
Warum immer in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch oft so nahe liegt ...


Für uns steht  jedenfalls fest, dass wir dieses Wochenende 
gerne noch mal wiederholen möchten, und dann am liebsten 
noch ein paar Tage länger bleiben würden !




Dienstag, 23. Dezember 2014

{ Oh du fröhliche }


Gar nicht so übel, wenn man mal ganze 4 Tage 
vor Heiligabend alles soweit fertig hat !
Alle die mich inzwischen schon ein bisschen besser kennen
wissen, dass es so was bei mir noch nie gegeben hat !
Ja genau ... ich bin die Eine, die am 24.
noch so ziemlich ALLES Vormittags besorgen muss,
bevor die letzten, armen Verkäuferinnen, die dann noch
arbeiten müssen, auch endlich nach Hause dürfen.
Mein Mann ist übrigens der Eine, der am 24. den Weihnachtsbaum-
Verkäufer auf´s Handy anrufen muss, ob er zufällig
noch einen Baum über hat.
( lacht nicht, letztes Jahr wirklich so passiert ! )
Weihnachten muss aber ja auch jedes Jahr, so
plötzlich und überraschend auf einen zu kommen !




ABER - nicht mehr mit mir - habe ich mir in diesem Jahr
geschworen ... in diesem Jahr würde ich mich vom
Weihnachtsfest nicht wieder so überrumpeln lassen !
In diesem Jahr will ich es auch mal fröhlich, besinnlich haben - ja wohl !

Und so hat mich die Aussicht auf eine besinnliche Weihnachtszeit
so sehr gelockt, dass ich mal alles frühzeitiger in Angriff genommen
habe ... mit Erfolg - wie ich Euch ja am vergangenen Sonntag 
schon berichtet hatte, war ich Superhauswomen mäßig 
 am 21. Dezember schon mit allem fertig... Das Haus schon schön
hergerichtet, der Baum erstrahlt schon im vollen Glanze,
es gibt frisch Gebackenes, die Geschenke sind verpackt,
der Kühlschrank befüllt ... nun habe ich mir doch mein
bisschen Besinnlichkeit verdient, oder nicht ?!






Als Superhauswomen des Jahres 2014 habe ich mir gewünscht,
dass wir bitteschön auf einen meeega schönen , weihnachtlichen
Weihnachtsmarkt mit der family fahren sollen ...
um dort besinnliches Weihnachtsfeeling ein zu fangen ...
Hach, was für eine romantische Traumvorstellung - die all´die 
Jahre zuvor, Dank meiner schlechten Organisation immer
nur ein Traum geblieben ist ...
Wie lange wollte ich schon immer mal nach Maastricht in 
der Weihnachtszeit ?! Zum Winterzauber, magisches Maastricht ...













Doch dieses Jahr sollte es alles mal ganz anders werden ...
dieses Jahr wollte ich auch mal live miterleben,
wie romantisch die Vorweihnachtszeit doch sein kann,
wenn man mal mehr Zeit hat !
Und allen die bisher so etwas wunderbares auch nicht erleben durften,
weil sie leider genau so unorganisiert sind, wie ich es
all die Jahre zuvor war, habe ich heute eine kleine Entschädigung.
Ich lasse Euch teilhaben am romantischen Gefühl 
der zauberhaften Weihnachtszeit. Ich teile meine Eindrücke von diesem
neuen Erlebnis mit Euch ... das ich all die Jahre regelmäßig
verpasst habe - weil :  keine Zeit für Weihnachtszauberromantik.



An alle online Weihnachtsgeschenke Besteller , es sei euch
gesagt: Ihr verpasst ganz schön was, in der schönen Vorweihnachtszeit -
nicht mal in die Stadt zu fahren ! - Man entdeckt Parkplätze, die man
zuvor nicht kannte, die einen Kilomenter weiten, romantischen Fußmarsch
ermöglichen, den ihr sicherlich verpasst hättet, hättet ihr noch
einen Parkplatz in Innenstadtnähe bekommen... In den Läden ist alles
wunderschön dekoriert, und hergerichtet - sowas schönes gibt´s 
im Internet nicht! Ist nur die Frage, wie viel ihr von den hübsch
hergerichteten Regalen zu Gesicht bekommt - einfach immer hinten anstellen!
Gilt übrigens in der Vorweihnachtszeit überall ... immer schön hinten anstellen ;-)
Als gut durchorganisierte Superhauswomen haben wir ja auch
 endlich die Zeit dazu - 
uns überall in eine Warteschlange zu stellen.
ÜBERALL - also überleg dir früh genug ,ob
du mal ´ne Pinkel- Shopping-Pause brauchst! 

Ansonsten herrscht in der City ja ein romantisches Treiben ...
das ein bisschen an das  Treiben durch die Gassen beim Stierlauf erinnert.
Ich bin mir immer noch nicht so sicher, ob ich das tatsächlich brauche.
Aber man sollte es vielleicht mal erlebt haben.
Ich hatte ja die Vorstellung, ich könnte noch ein bisschen 
durch die Läden bummeln, Schaufenster schauen, 
die schön geschmückte Stadt genießen...
Die Umsetzung stellte sich als gar nicht so einfach dar -
ja sogar als Lebensgefährlich - wie naiv aber auch von mir! 

Ich habe es für Euch getestet ... 
 ( das nenne ich mal Leserservice! )
Also: 
Ich laufe an den ersten schön geschmückten Schaufenstern vorbei ...
verträumt durch die Gegend schauend -
mmhhh scheinbar ist das eine Fußgängereinbahnstraße hier -
Daher bin ich jetzt damit beschäftigt nicht vom Gegenverkehr überrollt zu werden.
Ups - Fahrräder dürfen aber scheinbar auch gegen die Laufrichtung fahren,
die kommen nämlich von hinten ... und springst du nicht in den nächsten 
3 Sekunden nach dem Signalton *Kling-klig* zur Seite ...
wirst du von hinten überrollt ...
Also neue Technik überlegen ...

 oder sich damit abfinden, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt, 
und romantische - besinnliche Vorweihnachtsstimmung 
in den letzten 4 Wochen vor Weihnachten,
in der Stadt, auch nicht !  
Aber wenn man mal wissen möchte,
wie wird es wohl sein bei Ausnahmezuständen, wenn plötzlich
tausende Menschen voller Panik die Geschäfte plündern - aaalso wenn
man das mal live erleben möchte ... 
unbedingt in der Vorweihnachtszeit in die Stadt ! ;-)
Ich glaube nächstes Jahr bestelle ich meine Geschenke 
wieder auf den letzten Drücker
und hole den Baum erst ...
In diesem Sinne ´´Oh du fröhliche ...``

wünsche ich Euch jetzt aber wirklich ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest !














Aber trotz allem muss ich schon sagen, das Maastricht zur Weihnachtszeit 
wirklich sehr schön ist! Es erstrahlt im aller schönsten
Lichterglanz , sehr klassisch und gar nicht kitschig 
und auch der Weihnachtsmarkt ist liebevoll gestaltet - 
mit der Eislaufbahn, dem nostalgischen Kinderkarussell und dem Riesenrad... 
vielleicht sollte man die Vorweihnachtszeit einfach mal
auf 8 Wochen ausdehnen ... nur so´ne Idee ... ;-)

Mittwoch, 29. Oktober 2014

{ Hamburg citytrip }




Heute möchte ich Euch ein  wenig
 über das Wochenende in Hamburg berichten.
Fotos habe ich diesmal allerdings 
so gut wie gar keine für Euch.
 Was für mich ja in der Tat eher ungewöhnlich ist.
Aber da komme ich auch gleich schon zu meinem
ersten Tipp für Euch:
 
Und dieser Tipp gilt generell
für alle Städtereisen.
Wenn ihr die Möglichkeit habt, und müsst
keine langen Wochenenden 
oder Schulferienperioden nutzen, 
dann wählt auf jeden Fall
einen anderen Termin!
Am besten Wochenmitten außerhalb
von Ferien.
Ansonsten ist es mit allen Städten die Touristisch 
begehrt sind so, dass es einfach überall überlaufen ist!
Das ist auch der Hauptgrund wieso ich so gut 
wie kein blogtaugliches Foto aus Hamburg mitgebracht habe.
Jeder Quadratmeter in Hamburg war voll Menschen.
Vor Cafés stand man Schlange für einen freien Tisch.
Ach ihr kennt das ja , Samstags ist sowieso jede Stadt überlaufen,
dann noch eine Stadt wie Hamburg 
und hinzu kommt, das eben viele 
Bundesländer noch Ferien haben.
Ganz interessant war auch : - so ziemlich jeder
in Hamburg den man auf der Straße  reden hörte
hatte einen süddeutschen Akzent ;-)
eine kleine Minderheit sprach Hochdeutsch und der Rest
fremde Sprachen ;-)
Nordisch oder auch das berühmte Hamburgerplatt -
Fehlanzeige ... habe ich an diesem Wochenende nicht ein mal gehört.
Daher denke ich , um das original Hamburg kennen zu lernen
meidet Wochenendtrips vorallem in Ferienperioden!
 
 
 
 
Wir waren zur Übernachtung
untergebracht.
Von dort stammen auch die Bilder in diesem Post.
Das Hotel ist in einem sehr harmonischem
Retro Design Mix aus 60 ger - 70 ger Jahren eingerichtet.
Die Zimmer sind sehr schön groß geschnitten
und recht komfortabel und gemütlich.
Mir hat der individuelle Charme des Hotels sehr gut gefallen.
Und ich würde es als Übernachtungsadresse in 
jedem Fall auch weiter empfehlen.




Noch ein Grund wieso ich Euch eine Wochenmitte
für einen Besuch in Hamburg
empfehle ist , dass ein Wochenende in
Hamburg einfach viel zu kurz ist um es zu erkunden !
Daher werde ich selbst auch bestimmt noch mal hin reisen!

Aber eine ganz tolle Sache um so viel wie Möglich
von Hamburg sehen zu können ist die Hamburg Card !
die Karte gibt es als Einzel oder Gruppenticket
zu je 9,50 Euro bzw.  15,50 Euro für eine
Gruppe bis zu fünf Personen. 
( Auch für die Familie eine tolle Sache)
Mit der Hamburgcard seid ihr so super günstig 
den ganzen Tag unterwegs!
Und erhaltet zudem noch tolle Rabatte auf zahlreiche
Angebote in Hamburg , wie in Museen , Restaurants,
Schiffrundfahrten sowie in Musicals und im 
Theater. Die Investition lohnt sich alle Male!
Die Hafenfähren könnt ihr mit der Card ebenfalls benutzen.
Und ich habe mir jetzt im Nachhinein noch sagen lassen,
dass man bei der Fahrt mit der Fähre bald auch so viel
wie bei der Hafenrundfahrt von Hamburg zu sehen bekommt.

Ich fand es auch sehr praktisch das ich so 
schnell und flexibel in Hamburg unterwegs war.
Die Bahnen fahren meist im 10 min. Takt.
Und ein paar Stationen später ist man schnell vom Bahnhof
am Hafen ( den Landungsbrücken), in St. Pauli, in der Altstadt,
oder im Schanzenviertel sowie in sämtlichen anderen Bezirken.
Da Hamburg recht weitläufig ist und sich nicht alles
in der direkten Innenstadt abspielt
ist die Karte wirklich Gold wert!




Ich habe am Samstag Morgen zunächst die Innenstadt rund um den Bahnhof
und das Rathaus erkundet. Dabei habe ich auch eine Zara home
Filiale gefunden . 
Soviel ich weiß, gibt es davon zur Zeit nur 9 Filialen
 in ganz Deutschland.
Für mich war es das erste Mal das ich in einer drin war.
Gefunden habe ich trotzdem nichts, das ich jetzt
unbedingt hätte haben müssen. Aber zum durchstöbern
war es trotzdem sehr schön.

Nach der Erkundung der Stadt bin ich mit der Bahn
zu den Landugsbrücken am Hafen gefahren.
Hier sollte man sich unbedingt ein frisches Fischbrötchen gönnen.
Die besten der Stadt gibt es angeblich an der

´´ Brücke 10 ``
  Bei den St. Pauli Landungsbrücken 9




Vom Hafen aus, bin ich dann auf den guten Tipp von
hin, die auch beim glade Event war,
ins Schanzenviertel gefahren.
Und ich muss wirklich sagen das ich
Julia echt dankbar für diesen guten Tipp war!






Im Schanzenviertel findet man jede Menge kleinere , 
aber sehr spezielle
und besondere Läden und Boutiquen.
Sowie eins der schönsten Cafés ever !
Eins das in Hamburg schon lange Kultstatus hat
Zu gerne hätte ich dort mal ein Foto gemacht !
Leider war es dort am Samstag das gleiche Schauspiel ...
Leute die schon vor der Tür in einer Schlange auf einen
freien Tisch warten.
Ich persönlich hatte da schon gar keine Lust mehr
mich überhaupt irgendwo rein zu setzen ...
ist doch doof, wenn schon Leute hinter einem mit den 
Füßen scharren das dein Platz wieder frei wird.

Das ist der Wehmutstropfen wenn du nur ein Wochenende
hast, um Hamburg zu erkunden - und das noch in der
Zeit wo noch viele Bundesländer Ferien haben.

Es waren noch so einige schöne Läden die ich in
dem Viertel gefunden habe.
Besonders angetan war ich aber von
Ich war selten in einem Laden mit soviel Atmosphäre.

Hamburg ist auf jeden Fall ein Paradies für
shoppingwütige die es Besonders mögen.
Allerdings ist es wie gesagt unmöglich 
das alles an einem Wochenende zu erkunden, 
da die besonderen Adressen sich auf mehrere Viertel
in Hamburg erstrecken. Von der Sternschanze über St. Pauli
nach Blankenese ... ach es gäb´noch
so viel zu entdecken.

Für Fashion Begeisterte ist
auch noch etwas das ich Euch ans Herz legen kann.
Dort findet ihr manchmal ganz besondere second Hand Teile.

Kulinarisch hat Hamburg so viel Highlights zu bieten
das man vermutlich in einem Jahr noch nicht alle
Adressen durchprobiert hätte.

Hamburg ist auf jeden Fall mehr als EINE Reise wert!
Ich werde sicher noch mal wieder kommen.


Im Moment habe ich leider das Problem das bei mir
diese blöde Sicherheitabfrage beim Kommentieren
erscheint, obwohl ich die Funktion ausgeschaltet habe.
Es tut mir Leid, im Moment weiß 
ich leider nicht wie ich das beheben kann oder
woran das liegt.

Bei meiner Verlosung lohnt es sich
aber auf jeden Fall zu kommentieren! :-)
Wer noch nicht dabei ist 
Hier habt ihr noch die Chance.


Habt ihr noch must to be Adressen für Hamburg?
Ich würde mich freuen, wenn ihr die in den 
Kommentaren verraten würdet!- Natürlich zum einen
mir, für meine nächste Reise nach Hamburg
aber auch für alle anderen Leser die Vielleicht
eine Reise geplant haben.
Ich würde mich freuen!
Liebe Grüße
Esther

Montag, 27. Oktober 2014

{ zu Besuch in Hamburg im glade Winter Loft }










Die, die mir auch bei Instagram folgen
haben ja schon mitbekommen, dass ich 
am Wochenende im schönen Hamburg war.

Der Grund für meinen Besuch
war eine Einladung der Firma SC Johnson
ins Glade Winter Loft 
Dort wurde ein wirklich schönes und 
gemütliches Event mit einigen Bloggern
veranstaltet.

Für unser leibliches Wohl wurde bestens gesorgt,
und auf dem Programm stand ein Duftworkshop mit
( der vielleicht auch dem ein oder anderem 
von vox ´´Mieten-kaufen-wohnen`` 
bekannt ist - ich war nämlich die ganze Zeit
am grübeln wo ich den sympathischen Herrn 
schon mal gesehen hatte) ;-)

Wir haben viel über Düfte, 
die Wahrnehmung von Düften,
und darüber - wie aufwendig es ist 
einen Raumduft, zum Beispiel, zu kreieren 
erfahren. 
Wir durften selbst mit allen Sinnen erleben -
und unseren Duftsinn austesten.




Außerdem stand noch ein Workshop mit einem
Profifotografen auf dem Programm.
Der Schwerpunkt lag auf dem Thema Licht.
- Wie fotografiere ich am besten Kerzenlicht
und was für uns Blogger immer ein ganz
besonderer Schwerpunkt ist
- wie bekomme ich bei schlechten Lichtverhältnissen,
vorallem in der dunklen Jahreszeit / Winter,
trotzdem schöne Bilder hin

































Der Teil des selbst austesten gestaltete sich dann als besonders
amüsant ! - Im nu wurde das ganze Winterloft
von neun Bloggerinnen und einem Fotografen komplett
 verwüstet um dekoriert . ;-)
Alles wurde schön fotogen verräumt , ach was .... sagen wir es mal
so : wir fingen an uns schon fast wie zu Hause zu fühlen ;-)

Aufgabe war es eigentlich,- Kerzenlicht gekonnt in Szene zu setzen.
Ich habe allerdings die meisten Bilder vom sweet Table geschossen.
Der war aber auch so was von schön !










Ein paar Kerzenbilder habe ich natürlich auch ganz brav noch gemacht !
Ein paar weitere Bilder aus dem Loft findet ihr auch Hier noch.



Zum Schluss gab´es auch für jeden noch ein Goody Bag
von Brise mit nach Hause.
In der unter anderem zwei Kerzen aus der 
Ich habe die bunte Folie um das Kerzenglas entfernt,
weil ich die Kerze ganz schlicht und ohne Schnörkel 
noch viel hübscher finde...




Die Starbuck Tasse habe ich mir auch aus Hamburg mit gebracht.
Inzwischen habe ich es mir irgendwie angewöhnt, von meinen
Städtereisen immer eine Starbuck Tasse als Erinnerung mit zu bringen.
Ich kann Euch noch genau zu jeder Tasse sagen, wo ich sie gekauft habe
und außerdem noch eine Geschichte dazu erzählen. :-)
Bei uns in der Stadt gibt es keinen Starbuck - 
und vielleicht ist es für mich gerade deswegen irgendwie besonders, mir 
aus den großen Städten immer eine neue Tasse mit zu nehmen.

Beim nächsten mal möchte ich Euch dann ein bisschen
über Hamburg berichten. Für mich war es das erste Mal,
dass ich dort war. Dabei stand Hamburg schon recht lange
auf meiner Will ich mal hin reisen Liste.
Vielen Dank noch mal an glade für die tolle Einladung
nach Hamburg , dank der ich nun endlich auch mal dort war!
Nun kann ich die Begeisterung für diese schöne Stadt auch
noch viel besser verstehen !- Hamburg ist in der Tat
eine echte Perle! :-)


Ach und wer noch mit ins Lostöpfchen mag ...
Hier geht´s lang zur Verlosung !
Es ist noch ein bisschen Platz im Lostöpfchen!
Bis zum 01.11.14  könnt ihr noch teil nehmen.