.

.
Posts mit dem Label Holidays werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Holidays werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 12. Oktober 2015

{ casual autumn look }


Hast du Lust, heute noch mal einen sonnigen Oktobertag mit mir zusammen
in der Stadt zu verbringen? Ja ? - Oh Super! Ich freue mich, dass Du mit kommst!
Ich ziehe mir für unser Date heute etwas lässiges, gemütliches an, wenn es o.k ist.
Ich dachte das passt ganz gut, dann machen wir uns einen entspannten Tag
gemeinsam. Wir können ja ein wenig durch die Stadt schlendern und uns den frischen
Herbstwind um die Nase wehen lassen und dazu die warmen Sonnenstrahlen
einfangen. Und wenn uns der Herbstwind zu frisch wird, zeige ich dir
einen der schönsten Plätze in der Stadt, um sich wieder auf zu wärmen.







Beim Picknicker finden wir ein gemütliches Ambiente,
in dem man sich bei einer Tasse frisch gebrühten Tee
(darf ich dir den Ingwer - oder den Minz-Limetten Tee empfehlen?)
oder einer warmen Suppe wunderbar aufwärmen kann.
Sonntags gibt es auch immer herrlich duftende, frische Waffeln.
Oder magst du lieber eine Tasse heiße Schokolade?-
Vielleicht eine weiße, heiße Schokolade? 
Oder hast du großen Hunger, von der vielen frischen Luft?-
Dann empfehle ich dir ein Grill Sandwich - so lecker!
Außerdem gibt es beim Picknicker 
den mit Abstand besten Frozenyogurt
der Stadt!-so lange die Sonne scheint ...! :-)



Alle Speisen und Heißgetränke gibt es auch für´s 
´´ Picknick to go ``
zum mitnehmen. 
Ich schlage vor, wir nehmen uns noch
eine heiße Waffel auf die Hand mit, und einen Café crema,
dann setzen wir uns damit noch ein bisschen in den Schlosspark
und machen dort noch ein kleines Picknick.





Ich freue mich, dass wir diesen sonnigen schönen Oktobertag
zusammen in meiner Stadt verbracht haben! 
Ich hoffe es hat dir auch gefallen?

Den Picknicker findet ihr übrigens
in der
 Sandstraße 3
57072 Siegen

für den Fall, dass jemand von Euch mal in der Stadt ist :-)
 Den ersten Teil ´´ meine Stadt `` findet ihr übrigens Hier.


Und Hier habe ich Euch mal noch meinen Herbst Look zum
nach stylen zusammen gestellt.
Mein Look ist ein bisschen mehr vintage ... 
das Hemd z.B ist eigentlich einen Herrenhemd in Größe S,
dass ich auf dem Flohmarkt gefunden habe.
Die Flohmärkte sind diesen Monat übrigens auch, irgendwie besonders schön!
Meine Tasche ist auch echt vintage, ebenfalls vom Flohmarkt.
Es war mal eine alte Satteltasche. Aber ich finde sie
auch als Messenger Bag echt cool. Vorallem das alte, dunkle Leder
liebe ich total! Mein Ledergürtel ist auch vom Flohmarkt.
Die Jeans von H & M und die Converse Schuhe kennt
ihr vielleicht noch aus diesem Post.
Die sind aus dem Urlaub aus Holland mit nach Hause gekommen,
und sind eigentlich aus der Kids Kollektion :-)
mit meinen kleinen Füßen ist das preislich bei diesen Schuhen 
immer ganz praktisch das die Kindergröße noch passt. die Modelle sind
meist um einiges günstiger. Bei Sportschuhen schaue ich auch immer gerne
nach den Kindermodellen, da lassen sich oft einige Euros sparen!
Meine Daniel Wellington Uhr passt perfekt zu dem Casual Look
und den warmen Herbstfarben. Eine Piloten Sonnenbrille
passt ebenfalls perfekt zu dem casual outfit und ist ein
perfekter Begleiter für die tiefstehende Herbstsonne. 
Ich trage einen Nagellack von Chanel 455 Lotus Rouge
Ein wunderschöner Herbstton, wie ich finde.
Hier ein paar ähnliche Teile:





Wir dürfen jetzt noch eine Woche Herbstferien genießen.
Ich wünsche Euch auch einen guten Start in die neue Woche!
Macht es Euch fein.








Dienstag, 14. April 2015

{ Radisson blu Dortmund }



Die, die mir bei Instagram folgen wussten ja bereits schon, 
dass wir am vergangenen Wochenende in Dortmund waren. 
Hier haben wir uns eine kurze Auszeit vom Alltag gegönnt. 
Da wir nur einen Kurztrip über´s Wochenende geplant hatten, 
habe ich ganz bewusst nach einem schönen Hotel 
in der näheren Umgebung Ausschau gehalten. 
Da die Zeit an einem Wochenende sowieso schon recht knapp ist, 
wollte ich nicht noch die meiste Zeit, mit An- und Abreise vergolden.


Also habe ich mich im Umkreis von ca. 100 km auf die Suche
nach einem Hotel gemacht, dass die besten Voraussetzungen 
zum rundum Wohlfühlen hat. Bei meiner Suche bin ich dann auf das

Die Bilder, die ich vom Design und Ambiente des Hotels vorab gesehen hatte,
haben mich gleich sehr angesprochen. Zudem kamen dann noch solche
ausschlaggebenden Argumente wie, Wellnessbereich mit Pool und Sauna,
Fitnessraum, sowie Massage- und Beautybehandlungen auf Wunsch ...
um nur ein paar der zahlreichen Vorzüge des Hotels auf zu zählen.















Was unsere Urlaubsplanung angeht, favorisieren wir in der Regel Apartments
mit ´´Selbstversorgung``. Wir sind so gar nicht ´´der Urlaubs-Typ``:
Pauschalreisen - all inclusive, Club Angebote mit Animation etc. 
Ich finde es vorallem im Ausland immer besonders reizvoll, ein bisschen 
das Gefühl vom echten Leben dort, miterleben zu dürfen. Das geht in einem 
Apartment für mich am besten. Man geht in die Geschäfte oder auf die Märkte
und erkundet das Angebot vor Ort. Lässt sich inspirieren, von neuen Lebensmitteln, 
oder der Art zu wohnen / leben zwischen der einheimischen Nachbarschaft.
Man ist einfach näher dran finde ich, als wenn ich mich hauptsächlich in einer
Hotelanlage bewege, und höchstens ein paar organisierte Ausflüge mit mache.

Allerdings muss ich wirklich sagen, 
für dieses eine Wochenende hätte unsere
Wahl einfach nicht besser ausfallen können!
Dort war es einfach perfekt, um sich mal rundum verwöhnen zu lassen!
Das Ambiente war sehr stilvoll und mit viel Liebe zum Detail gestaltet.
Der Service unheimlich freundlich und rund um die Uhr für einen da.
Der Wellnessbereich perfekt zum entspannen und sich wohl fühlen.
Die Zimmer sind einladend und gemütlich und das Frühstücksbuffet,
wäre meiner Meinung nach, einem fünf Sterne Haus würdig!



Und auch wenn man es einer Stadt im Ruhrpott vielleicht erstmal gar nicht so zutraut,
hat Dortmund wirklich einiges in Sachen Freizeitgestaltung zu bieten!
Das kulturelle Angebot ist wirklich riesig groß und weit gefächert.
Auch was das Shopingangebot angeht, braucht sich Dortmund sicher
nicht verstecken! Also ich selbst war wirklich positiv überrascht und habe 
wieder einmal mehr, für mich selbst festgestellt :
Warum immer in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch oft so nahe liegt ...


Für uns steht  jedenfalls fest, dass wir dieses Wochenende 
gerne noch mal wiederholen möchten, und dann am liebsten 
noch ein paar Tage länger bleiben würden !




Dienstag, 23. Dezember 2014

{ Oh du fröhliche }


Gar nicht so übel, wenn man mal ganze 4 Tage 
vor Heiligabend alles soweit fertig hat !
Alle die mich inzwischen schon ein bisschen besser kennen
wissen, dass es so was bei mir noch nie gegeben hat !
Ja genau ... ich bin die Eine, die am 24.
noch so ziemlich ALLES Vormittags besorgen muss,
bevor die letzten, armen Verkäuferinnen, die dann noch
arbeiten müssen, auch endlich nach Hause dürfen.
Mein Mann ist übrigens der Eine, der am 24. den Weihnachtsbaum-
Verkäufer auf´s Handy anrufen muss, ob er zufällig
noch einen Baum über hat.
( lacht nicht, letztes Jahr wirklich so passiert ! )
Weihnachten muss aber ja auch jedes Jahr, so
plötzlich und überraschend auf einen zu kommen !




ABER - nicht mehr mit mir - habe ich mir in diesem Jahr
geschworen ... in diesem Jahr würde ich mich vom
Weihnachtsfest nicht wieder so überrumpeln lassen !
In diesem Jahr will ich es auch mal fröhlich, besinnlich haben - ja wohl !

Und so hat mich die Aussicht auf eine besinnliche Weihnachtszeit
so sehr gelockt, dass ich mal alles frühzeitiger in Angriff genommen
habe ... mit Erfolg - wie ich Euch ja am vergangenen Sonntag 
schon berichtet hatte, war ich Superhauswomen mäßig 
 am 21. Dezember schon mit allem fertig... Das Haus schon schön
hergerichtet, der Baum erstrahlt schon im vollen Glanze,
es gibt frisch Gebackenes, die Geschenke sind verpackt,
der Kühlschrank befüllt ... nun habe ich mir doch mein
bisschen Besinnlichkeit verdient, oder nicht ?!






Als Superhauswomen des Jahres 2014 habe ich mir gewünscht,
dass wir bitteschön auf einen meeega schönen , weihnachtlichen
Weihnachtsmarkt mit der family fahren sollen ...
um dort besinnliches Weihnachtsfeeling ein zu fangen ...
Hach, was für eine romantische Traumvorstellung - die all´die 
Jahre zuvor, Dank meiner schlechten Organisation immer
nur ein Traum geblieben ist ...
Wie lange wollte ich schon immer mal nach Maastricht in 
der Weihnachtszeit ?! Zum Winterzauber, magisches Maastricht ...













Doch dieses Jahr sollte es alles mal ganz anders werden ...
dieses Jahr wollte ich auch mal live miterleben,
wie romantisch die Vorweihnachtszeit doch sein kann,
wenn man mal mehr Zeit hat !
Und allen die bisher so etwas wunderbares auch nicht erleben durften,
weil sie leider genau so unorganisiert sind, wie ich es
all die Jahre zuvor war, habe ich heute eine kleine Entschädigung.
Ich lasse Euch teilhaben am romantischen Gefühl 
der zauberhaften Weihnachtszeit. Ich teile meine Eindrücke von diesem
neuen Erlebnis mit Euch ... das ich all die Jahre regelmäßig
verpasst habe - weil :  keine Zeit für Weihnachtszauberromantik.



An alle online Weihnachtsgeschenke Besteller , es sei euch
gesagt: Ihr verpasst ganz schön was, in der schönen Vorweihnachtszeit -
nicht mal in die Stadt zu fahren ! - Man entdeckt Parkplätze, die man
zuvor nicht kannte, die einen Kilomenter weiten, romantischen Fußmarsch
ermöglichen, den ihr sicherlich verpasst hättet, hättet ihr noch
einen Parkplatz in Innenstadtnähe bekommen... In den Läden ist alles
wunderschön dekoriert, und hergerichtet - sowas schönes gibt´s 
im Internet nicht! Ist nur die Frage, wie viel ihr von den hübsch
hergerichteten Regalen zu Gesicht bekommt - einfach immer hinten anstellen!
Gilt übrigens in der Vorweihnachtszeit überall ... immer schön hinten anstellen ;-)
Als gut durchorganisierte Superhauswomen haben wir ja auch
 endlich die Zeit dazu - 
uns überall in eine Warteschlange zu stellen.
ÜBERALL - also überleg dir früh genug ,ob
du mal ´ne Pinkel- Shopping-Pause brauchst! 

Ansonsten herrscht in der City ja ein romantisches Treiben ...
das ein bisschen an das  Treiben durch die Gassen beim Stierlauf erinnert.
Ich bin mir immer noch nicht so sicher, ob ich das tatsächlich brauche.
Aber man sollte es vielleicht mal erlebt haben.
Ich hatte ja die Vorstellung, ich könnte noch ein bisschen 
durch die Läden bummeln, Schaufenster schauen, 
die schön geschmückte Stadt genießen...
Die Umsetzung stellte sich als gar nicht so einfach dar -
ja sogar als Lebensgefährlich - wie naiv aber auch von mir! 

Ich habe es für Euch getestet ... 
 ( das nenne ich mal Leserservice! )
Also: 
Ich laufe an den ersten schön geschmückten Schaufenstern vorbei ...
verträumt durch die Gegend schauend -
mmhhh scheinbar ist das eine Fußgängereinbahnstraße hier -
Daher bin ich jetzt damit beschäftigt nicht vom Gegenverkehr überrollt zu werden.
Ups - Fahrräder dürfen aber scheinbar auch gegen die Laufrichtung fahren,
die kommen nämlich von hinten ... und springst du nicht in den nächsten 
3 Sekunden nach dem Signalton *Kling-klig* zur Seite ...
wirst du von hinten überrollt ...
Also neue Technik überlegen ...

 oder sich damit abfinden, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt, 
und romantische - besinnliche Vorweihnachtsstimmung 
in den letzten 4 Wochen vor Weihnachten,
in der Stadt, auch nicht !  
Aber wenn man mal wissen möchte,
wie wird es wohl sein bei Ausnahmezuständen, wenn plötzlich
tausende Menschen voller Panik die Geschäfte plündern - aaalso wenn
man das mal live erleben möchte ... 
unbedingt in der Vorweihnachtszeit in die Stadt ! ;-)
Ich glaube nächstes Jahr bestelle ich meine Geschenke 
wieder auf den letzten Drücker
und hole den Baum erst ...
In diesem Sinne ´´Oh du fröhliche ...``

wünsche ich Euch jetzt aber wirklich ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest !














Aber trotz allem muss ich schon sagen, das Maastricht zur Weihnachtszeit 
wirklich sehr schön ist! Es erstrahlt im aller schönsten
Lichterglanz , sehr klassisch und gar nicht kitschig 
und auch der Weihnachtsmarkt ist liebevoll gestaltet - 
mit der Eislaufbahn, dem nostalgischen Kinderkarussell und dem Riesenrad... 
vielleicht sollte man die Vorweihnachtszeit einfach mal
auf 8 Wochen ausdehnen ... nur so´ne Idee ... ;-)

Sonntag, 21. Dezember 2014

{ 4. Advent }


Jetzt haben wir doch tatsächlich schon den 
4. Advent !

Die Zeit rennt ...



Aber ich bin meiner Zeit in diesem Jahr doch tatsächlich auch
ein mal voraus ! Der Weihnachtsbaum steht schon seit heute ...
sonst hatten wir ihn immer erst am 24ten aufgestellt
und geschmückt gehabt.
Und ansonsten bin ich mit den Vorbereitungen für´s Fest
auch schon so weit fertig.
Ich muss nächste Woche nur noch ein wenig
Frischzeug für die Feiertage einkaufen,
und dann ist alles bereit für das Weihnachtsfest.




Gestern habe ich mit meiner Tochter noch ein wenig gebastelt und gebacken.
Jede Menge Weihnachtsplätzchen und noch mal ein paar Macarons.
Diesmal mit Spekulatius und Lebkuchen Geschmack.
Für die Macarons haben wir dann noch diese schönen
Schachteln gebastelt ...  die wir mit schwarzem
Seidenpapier und je zwei Macarons befüllt haben.





Ein paar davon, sind dann auch gleich heute schon, als kleine Gastgeschenke
bei unserem Adventskaffee, mit lieben Freunden, zum Einsatz gekommen.
Ich habe jedem Gast eine kleine Schachtel als kleinen Weihnachtsgruß
auf den Teller gelegt. Und ein paar Weihnachtsplätzchen 
und Macarons gab es auch noch zum Kaffee.




Die restlichen Schachteln und ein paar Tüten frische Plätzchen,
werden dann noch zu Weihnachten in der Familie 
und an die Lieblings-Nachbarn verteilt.




Die Vorlage für die schönen Schachteln habe ich übrigens 
bei Sandra auf dem Blog gefunden  Klick Hier .





Morgen ist für uns der erste Ferientag ... 
und wir wollen noch ein mal vor Weihnachten, 
gemeinsam auf den  Weihnachtsmarkt. Ein bisschen
vom Weihnachtsfeeling dort schnuppern und aufsaugen ...
trotz der recht milden Temperaturen.
Gehen wir halt vorher ein Eis essen, dann ist uns schön kalt von Innen 
und dann trinken wir ´nen Punsch


Dienstag, 19. August 2014

{ Blogger Macken }


Heute ist für uns in NRW der letzte Tag
der Sommerferien.
( Auch wenn man heute meinen könnte, es sei
der letzte Tag der Herbstferien ! )
Morgen geht die Schule wieder los -
und somit auch wieder der ganz normale Wahnsinn Alltag.

Mein Blog würde quasi in diesem Jahr ein
Schulkind werden :-) im Oktober wird
er jetzt schon 6 Jahre alt.



Ja sechs Jahre macht meine Familie nun schon 
den ganz normalen Wahnsinn Alltag,
mit einer Bloggerin im Haus, mit. ;-)

Alle Blogger (oder deren Angehörigen)
die das hier lesen, werden an dieser Stelle 
vielleicht schmunzeln müssen
und wissen was ich damit meine.

Alle anderen fragen sich jetzt vielleicht
´´ Was soll am Alltag eines Bloggers anders sein, als an 
dem eines nicht Bloggers?``

Naja, ich würde ja sagen:
´´Och,- gar nicht sooo viel ;-) ``
Aber da gibt es so ein paar Macken die wir Blogger
irgendwie, iiiiirgendwann entwickeln -
die sich doch ein wenig im Alltag bemerkbar machen.




Da wäre zum einen das Phänomen,
dass ja auch gerne von so manchem missgünstigen
Nichtblogger bemängelt wird
nämlich das wir Blogger in der Regel
 ja alle kaufsüchtig sind. ;-)
Das stimmt so ja auch nicht ganz-
also im Grunde tun wir einfach nur was für das
Wirtschaftswachstum versteht sich!
Also so gesehen leisten wir ja einen
guten Beitrag zum Bruttosozialprodukt.




Obwohl ich ja schon zugeben muss,
 dass es nicht wirklich normal ist, Geschirr für eine etwa
70 köpfige Familie im Haus zu haben.
Es sei denn man hat so viele Tanten, Onkels, Nichten , Neffen,
Großonkel, Großtanten, Uromas, Ur-Uropas ...
eben eine 70 köpfige Großfamilie die regelmäßig zu Familientreffen
zu Besuch kommt ... oder einen Cateringservice - den man von 
zu Hause aus betreibt ...

ABER
wenn man einen Blog schreibt, ist es eben normal ...
je nach Bloggenre entweder Minimum zwei 
begehbare Kleiderschränke zu haben, 
eine Näh-oder Bastelwerkstatt
die den Lagerhallen von amazon gleicht -
oder eben Deko und Geschirr für eine 70 Köpfige Großfamilie.

Bei mir ist es unter anderem letzteres ...
und letzte Woche sind auch schon wieder
ein paar neue Stücke hinzu gekommen ...




Bei la maison gibt es nämlich zur Zeit 20 % Rabatt 
auf das gesamte Sortiment.
Wie soll man da bitte wiederstehen können?!
Also ich kann es nicht,- bei so tollen Teilen !
Ich bin bei la maison auf jeden Fall fündig geworden
( wenn ich ehrlich bin - ich hätte auch noch mehr gefunden ! ) ;-)
 Aber erst mal sind es die tollen Servierteller von
Kähler Design geworden,
die einige von Euch vielleicht auch schon 
bei mir auf Instagram entdeckt hatten.
Und die schönen Olivenholzschalen von 

Naja - so ist das eben als Lifestyle Blogger.
Man muss schließlich für jedes Essen
ein fotogenes Schälchen, Tellerchen, 
Tässchen, Brettchen etc.
parat haben ... am besten passend abgestimmt
auf die Farbe der Lebensmittel - versteht sich ja von selbst! ;-)
Selbstverständlich brauchen wir auch stets Kleidung
die farblich auf Jahreszeit, Umgebung oder Einrichtung
abgestimmt sein muss!
Von passenden Accessoires wollen wir
jetzt mal gar nicht reden!

Naja und die Lifestyle Blogger die nicht
genug Einschaltquoten hatten, die bewerben sich dann
bei RTL 2 ;-)
da hilft das Messi Team dann wieder alles zu richten ;-)
Oh man - ich hoffe meine Family schreibt nicht auch
bald eine Bewerbung ans Messiteam ;-)
´´ Hilfe unsere Bloggermama/ Frau stapelt uns die 
Hütte bis unter die Decke zu ``

Hoho - wir haben knapp vier Meter Hohe Decken ;-)
Ein bisschen was stapeln kann ich ja noch -
ich bin dann mal noch ein bisschen stöbern
bei la maison ;-)

Vielleicht wollen die hier lebenden 
Familienmitglieder ja mal noch einen
Gastpost verfassen ???
So zum 6ten Bloggeburtstag vielleicht?
- Da erfährt der werte Leser dann,
 wieso man in einem Bloggerhaushalt stets 
nur kaltes Essen serviert bekommt - und noch andere
ganz normale Wahnsinnsdinge, die man so
mit einem Blogger im Haus ertragen muss ;-)

Für Betroffene vielleicht noch Tipps und Tricks 
wie man so was schon über Jahre erträgt -
Für nicht betroffene vielleicht ein Grund 
beim nächsten, ersten Date
zuerst die Frage zu stellen:
´´ äääh , - du schreibst nicht zufällig ´nen Blog ?! `` ;-)
So Prevention quasi


Und dann bin ich Euch ja noch die Bekanntgabe 
des Gewinners meines Sommer Give aways
schuldig.
Über die Mugs darf sich 
freuen.
♥lichen Glückwunsch !-
Bitte melde Dich per Mail bei mir
meine.blickwinkel@gmail.com
An alle anderen Dankeschön 
für Eure lieben Kommentare zu der Verlosung!
Ich hätte am liebsten für jeden von euch einen Preis gehabt!
Aber spätestens zum Bloggeburtstag
warten hier schon neue, tolle Give aways auf euch!

Freitag, 18. Juli 2014

{ Proviant }









Der Sommer ist doch auch wieder 
nach NRW zurück gekehrt *jiipiiiayey*
Wir können die Taschen für´s Schwimmbad packen!







Unseren Proviant bei Ausflügen, jeglicher Art,
haben wir schon immer selbst mitgenommen ...
Nicht erst seid dem Projekt sixpack.
Pommesbude und Co.
waren noch nie Alternative 
zur Selbstverpflegung
bei uns!
Mit im Gepäck in der Regel immer:
Frisches Obst,
genügend Getränke,
frisch belegte Brötchen,
und ein paar süße Kleinigkeiten.





Die Mitnahme der süßen Kleinigkeiten
hat sich nur etwas verändert seid dem
Was ´´damals`` noch die Tüte Gummibärchen 
und das Knoppers in der Tasche waren,
sind heute am liebsten:
´´ Studentenfutter ``
also Nuss Mischungen 
mit getrockneten Früchten
frisches Obst,
selbstgemachte Müsliriegel
siehe z.b Hier
 oder wie für heute,
diese leckeren Karotten Muffins ...







Für die Kids darf allerdings trotzdem noch
die Tüte Gummibärchen, das Knoppers 
oder auch mal eine Limonade mit im Gepäck sein !

Zum Schluss möchte ich gerne noch
das Rezept für die Karotten Muffins
mit Euch teilen ...

Ihr braucht:

400 gr. Möhren
200 gr. gemahlene Mandeln
200 gr. Vollkornmehl
200 ml. Öl ( z.b Sonnenblumenöl )
8 El Agavendicksaft
1 Päckchen Backpulver.

optional:
Agavensüße anstelle von Puderzucker
zum bestreuben der Muffins.
Oder frische Beeren oder Trockenobst
für in die Muffins.
 





400 Gramm Möhren schälen und fein Raspeln.
Liebe Anke, ich bin sooo happy dass du mir die 
Aufsätze für die Kidchen aid vermacht hast!
Damit geht das Möhrchenraspeln jetzt sooo schnell ! :-)

weiter im Rezept ...
Die gesraspelten Möhren mit den restlichen Zutaten
vermengen, den Teig in Muffinförmchen füllen.
(Ich backe den Teig immer direkt in den Papierförmchen mit)
und bei ca. 180° C ungefähr 30 - 45 min.
backen.
Wer mag, kann vor dem backen auch noch ein paar
frische Beeren oder Trockenobst mit in den Teig geben.
Wir haben die Muffins noch etwas mit Agavensüße
anstelle von Puderzucker garniert.

Sofern man die Möhren nicht mit der Hand raspeln muss
ist das ein super leichtes und schnelles Rezept -
ohne viel schnick - schnack und chichi ...
das kann man schnell am Morgen vorbereiten
und die Muffins dann perfekt in einer Vorratsdose mit 
ins Schwimmbad nehmen ...
Ein wichtiger Aspekt wie ich finde,
wie schnell steht man ´´mal eben`` 1-2 Stunden
in der Küche nur um den
Proviant für den Tagesausflug vor zu bereiten ...
Obst schnippeln,
Brote schmieren,
noch was backen,
tritratrallala ...
Das ist schnell mal nervig - und man würde doch
 gerne die Pommesbude im Schwimmbad
bevorzugen ...





Deshalb am besten einen Teil schon am Abend
vorbereiten  ...
( sofern ihr den Ausflug nicht spontan macht )
Obst wie zum Beispiel Melonen
lassen sich schon gut am Abend zuvor
 in Würfel schneiden
und im Kühlschrank aufbewahren.

Auch die Muffins lassen sich schon gut vorbacken.
Brote mache ich persönlich immer frisch!
Auch die Schulbrote mache ich grundsätzlich morgens frisch!
Ich hasse es selbst Brote zu essen,
die über Nacht im Kühlschrank lagen!
Für mich müssen die einfach frisch sein!-
Ganz besonders wenn noch frische Gurken oder Salat
mit drauf sind ...
Nussmischungen haben wir eh immer auf 
Vorrat im Haus - die sind immer 
schnell griffbereit ...

Und auch diese Müsliriegel könnt ihr
perfekt am Abend vorher zubereiten.

Jaja ... wenn man ein bisschen vorarbeitet
dann schafft man es sogar noch morgens zu bloggen
bevor es wieder ab ins Schwimmbad geht ;-)

Nu weiß der regelmäßige Blickwinkelblogleser
auch wieso die Autorin sonst so selten bloggt !!!
;-)
ich arbeite noch an meiner Organisation !
In diesem Sinne ...
Euch noch den schönsten, sonnigsten Tag !
Wo geht´s bei Euch so hin ?