.

.

Sonntag, 22. Mai 2016

{ Projekt Sixpack #update }





 Der Sommer steht langsam wieder vor der Tür -
und ich denke, da passt ein kurzes Update
von meinem persönlichen 
doch noch mal perfekt ins Programm ...

In diesem Jahr bin ich auch wirklich sehr zufrieden
mit der Entwicklung meiner Körperform.
Mein Ziel war ist ja eine sportlich,-
durchtrainierte 
(aber immernoch weibliche)
Figur zu haben.
Und wie meine Leser, die schon länger hier mitlesen,
schon lange wissen: Ich würde so gerne mal, die
immernoch etwas versteckte, Bauchmuskulatur
bei mir sehen können ;-)
Das untere Bauchfett bleibt noch immer
hartnäckig - aber die ersten kleinen
Ansätze und Erfolge sind schon wieder sichtbar.
Und das motiviert mich natürlich noch mal mehr,
jetzt auch weiter am Ball zu bleiben.

Oder wenn ich alte Bilder
von mir anschaue, aus der Zeit wo ich noch
ganz weit weg von Fit(ness) war - und Sie mit denen
von heute vergleiche ... auch das motiviert mich enorm.
Und macht mich auch ein wenig stolz. 
Nicht nur optisch habe ich nun erste Erfolgserlebnisse
die motivieren, das Ziel breite Klimmzüge zu schaffen,
ist inzwischen auch geknackt
 





Es dauert eine Zeit, bis der Körper sich durch Sport verändert .
Man hat oft, auch mal längere Phasen in denen man denkt
es tut sich einfach gar nichts mehr.
Aber ich kann es rückblickend nun auch nur unterschreiben -
man darf sich dann einfach nicht entmutigen lassen
und muss am Ball bleiben.
Bei mir hat dieser Prozess nun sogar schon einige Jahre
lang gedauert. Aber so langsam wird es jetzt endlich so,
wie ich es mir gewünscht hatte.

In Sachen Sport habe ich auch noch etwas ganz frisch,
für mich neu entdeckt, dass mich im Moment auch 
wirklich reizt und mir unglaublich viel Spaß macht. 
Bei Instagram konntet ihr letzte Woche schon 
ein Bild davon sehen...
Im Moment kann ich mir ganz gut vorstellen
ein paar Tage Gym durch Bouldern zu ersetzen -
mal schauen ... 
Heute glaubt mir kaum noch jemand, der mich nicht
schon lange kennt, das ich mal ein riesiger Sportmuffel war.
Ja, ich war eins dieser Mädchen, die bei den 
Bundesjugendspielen den Ball, beim Weitwurf 
hinter sich geworfen haben! 
 Und heute möchte ich mir meinen
Alltag ohne Sport gar nicht mehr vorstellen.
Man braucht halt einfach manchmal länger,
das passende für sich finden.

 

 
Ein neues Lieblingssportoutfit habe ich auch wieder gefunden:










 Bauchfrei habe ich mich bischer noch nicht ein Mal zum Sport getraut.
Aber ich glaube, dieses Jahr traue ich mich mal-jawohl! :-)
Jetzt wünsche ich Euch aber erst mal einen guten, fitten Start
in die neue Woche.



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Also ich finde es zwar schön, daß Du an Deinem Körper arbeitest, aber ich finde es auch ein wenig angeberisch, den tollen Body dann öffentlich ins Internet zu stellen..... ich mein, manche Leute brauchen sowas ja, wenn andere Leute dann kommentieren, daß sie das ja sooo toll finden und super.
Ich kann es nicht nachvollziehen, wie man solche Fotos reinstellen kann - letztlich sollte Dir auch bewußt sein, daß auch wenn Dein Bauchfett nicht ganz so perfekt wegtrainiert ist, Du eh sehr schlank bist und eine gute Figur hast.
Ich bin fett und krieg meine überflüssigen Pfunde einfach nicht in den Griff - man wird von anderen Leuten echt mies behandelt wenn man dick ist.
Und dann muß ich mir überall von wirklich dünnen!!! Menschen (v.a. Frauen) anhören, sie seine ja sooo dick und fühlen sich nicht wohl und müssen abnehmen und Sport treiben. Ein Schlag ins Gesicht, wenn man wirklich dick und untrainiert ist!
Vielleicht solltet Ihr dünnen Frauen Euch das echt mal ein wenig vor Augen führen!!!!

Blickwinkel hat gesagt…

Hallo liebe anonyme Leserin,
es ist wirklich nicht meine Absicht das sich jemand schlecht fühlen muss wenn er diese Bilder von mir sieht - oder mich persönlich auf der Straße sehen würde! Denn ich sehe nun mal jetzt so aus ... Nicht um damit angeben zu können, sondern um mich selbst so wohl zu fühlen.
Ich selbst behaupte von mir, dass ich auch niemals Menschen auf Grund ihres Aussehens oder überhaupt schlecht behandeln würde - ich weiß aber das Du im Alltag mit solchen Menschen zu kämpfen hast , weil es die leider auch gibt.
Im Übrigen war ich auch nicht immer so schlank - ich bin Mutter von drei Kindern und auch ich war vor ein paar Jahren etwas übergewichtig und habe mir inzwischen über 20 kg abtrainiert. Also es ist nicht so das ich sowieso und schon immer schlank war.
Daher möchte ich lieber ermutigen, das jeder es schaffen kann - auch wenn man nicht mehr Anfang 20 ist und nicht sowieso schon schlank war / ist !
Es tut mir wirklich leid, wenn du das als Schlag ins Gesicht empfindest , so etwas ist nicht meine Absicht ... Ich wünsche dir von Herzen das du unabhängig von schlank oder nicht schlank , das Selbstbewusstsein für dich findest, dass du sowas nicht mehr so empfinden musst! Liebe Grüße
Esther

Anonym hat gesagt…

Toll, was du geschafft hast! für meinen Geschmack schon ein wenig ZU trainiert. Aber das ist ja wie gesagt Geschmacksache. Kann verstehen, das du diese Bilder hier veröffentlichst und stolz auf dich bist! Und das kannst du auch wirklich sein!
Aber ich muss sagen, auch das "alte Bild" von euch als Familie ist wunderschön! viele Grüße, Sandra

Heike von WIESOeigentlichnicht hat gesagt…

Hallo Esther,
ich bin beeindruckt was du geschafft und erreicht hast mit deinen Körper. Gut ab! Und ich finde du kannst auf jeden Fall stolz darauf sein und es auch im Netz zeigen. Ich finde sogar, dass du damit andere Menschen motivierst. Leider kann ich den ersten Kommentar nicht ganz nachvollziehen. Jeder weiß, dass es manchen Menschen schwerer fällt abzunehmen, weil es häufig auch etwas mit den Genen, Knochenbau und Allergien auf Nahrungsmittel zusammen hängt. Trotzdem kann man immer etwas für sich und seiner Gesundheit tun. Und wenn es auch nur kleine Erfolge sind warum verstecken? Wenn man sich wohlfühlt und so einen Blog hat, warum auch nicht zeigen und anderen Mut machen? Das man es auch noch nach Kindern und in einen etwas höheren Alter schaffen kann es anzupacken. Ich finde es Bemerkenswert und mach weiter so.

Außerdem finde ich deine Sportkleidung total schick. Was auch sehr wichtig ist zum wohlfühlen beim Sport. Die perfekte Kleidung für noch mehr Motivation.

Herzlichen Gruß
Heike

Blickwinkel hat gesagt…

Liebe Sandra,
danke. Das hast du schön geschrieben.
Und genau das denke ich auch ... Es ist Geschmacksache zum einen , und es sollte sich jeder wohlfühlen und wohlfühlen dürfen in seiner Haut - egal ob schlank , trainiert, mollig , klein , groß ... Ich fühle mich so am wohlsten in meiner Haut - meine Familie und auch mein Mann finden mich zum Glück mit Speckrollen und auch jetzt mit Muskeln schön :-) ( das zeigt das "alte " Foto ja auch )
ich war und bin ja noch der gleiche Mensch. In erster Linie ist es auch meiner Familie am wichtigsten das ich glücklich und zufrieden bin.
Was jemanden glücklich macht - das muss ja dann auch jeder für sich selbst raus finden.
Und ich finde es sollte sich keine Frau auf dieser Welt " verstecken " müssen !- jede Frau sollte stolz Bilder von sich zeigen können und dürfen! - und das auch , egal ob dünn oder dick oder wie auch immer...

Blickwinkel hat gesagt…

Ganz lieben Dank Heike ❤️

Anonym hat gesagt…

Liebe Esther!

Hut ab und herzlichen Glückwunsch!
Du kannst soooo stolz auf Dich sein!
Mir geht es ja so dass ich ein "inneres Bild" von mir habe und so lange das nicht mit dem äußeren übereinstimmt, bin ich unzufrieden. Ich denke Dir ist es wohl ähnlich gegangen und wahrscheinlich bist Du dem Bild, das Du von Dir hast, schon ganz ganz nahe.
Auf jeden Fall ist das ein tolles Vorbild, für alle diejenigen, die ähnliche Pläne haben.

Liebe Grüße,
Simone G. aus B. / Ger.

Manuela Zanetti hat gesagt…

Liebe Esther
ich habe lange für eine bekannte Firma gearbeitet, die anderen hilft, ihre Idealform zu finden. Ich weiss also, wie viel Selbstdisziplin du aufgebracht hast. Nur wer schon einmal so viele Kilos abgenommen hat, weiss wie stolz dass es einem macht. Ich gratuliere dir von ganzem Herzen zu deinem neuen Körperbewusstsein. Deine Bilder sind super geworden und werden sicher noch einige motivieren, ihr Six-Pack in Angriff zu nehmen. Deinen ausgewogenen Plan zwischen Sport und Ernährung ist genau das Richtige um längerfristig auch schlank zu bleiben. Ich freue mich, weiter in deinem Post zu lesen
liebe Grüsse
Manuela

casa luna hat gesagt…

Boah Alder, du Maschine! ;-D

Ich find's total toll! Bin aber selbst zu faul dafür, da bin ich ganz ehrlich.

Übrigens, Zeit mal langsam an einen Termin zu denken...!! ;-)


Küss,

Catalina

Arnica hat gesagt…

Liebe Esther,

ich bin schockiert von den (frechen) Zeilen der anonymen Schreiberin oben !

Ich bin wahrlich auch keine Gazelle und alles andere als sportlich....und trotzdem bewundere ich deinen Ehrgeiz, deine Offenheit, deinen Körper, deine Disziplin und all das was du geschafft hast!
Ich freue mich für dich und finde keineswegs das deine Fotos "zu viel des Guten" sind.
Du hast nen tollen Körper, auch mit Miniminiminispeck am Bauch ;)

bewundernde und keineswegs neidische Grüße,
Arnica

Iris Lillewind hat gesagt…

Liebe Esther
Wow!! Ich bin einfach sprachlos! Was Du da geschafft hast! Was für ein Körper!! :-)))
Und ich dachte immer, eine gewisse Zeit nach den Schwangerschaften (und meine letzte liegt nun. Auch schon 12 Jahre zurück), kann man zwar abnehmen, aber was dann am Bauch noch da ist, das bekommt man auch nicht mehr in den Griff!! Da bist Du gerade Morivation pur!😘
Und umso weniger verstehe ich die frechen Zeilen des obersten Kommentars! Du kannst stolz und Dich sein, musst Dich nicht verstecken und - vorallem - ist dieses DEIN Blog, da musst Du Dich doch für nichts entschuldigen! Im Gegenteil...Du schreibst immer so sensibel... Ich würde sooooo, so fern meinen Schweinehund auch besiegen! Vorallem, weil ich das auch schon mal geschafft habe und somit weiß, dass es geht... Aber dann kam der alte Schluder...? Und das, wo die Bikini-Saison vor der Tür steht...;-)
Also...bewahr Dir bloß den Stolz auf Deine Leistung - und lass Dir nichts erzählen: die Photos von Dir sind stilvoll, toll, ermutigend, und ich freue mich schon auf die Nächsten!!!
Alles Liebe von Iris

Anke Eppers hat gesagt…

Das ist wahr, was Esther schreibt. Denn ich bin wirklich stark übergewichtig und fühle mich in Esthers Anwesenheit nie unwohl. Ich habe ihren Weg begleitet, bin ein Stück mitgegangen, gescheitert und kriege immer noch ein Tipps und Rezepte, wenn ich frage. Der Tisch ist immer reichlich gedeckt mit köstlichem Essen!
Ich weiß, dass es sich angeberisch anfühlen kann. Aber bei genauerer Betrachtung sind es die eigenen negativen Gefühle. Die kann ich auch sehr gut verstehen! Trotzdem sollte sich jeder mit sich selbst beschäftigen. Denn teure Accessoires, stilvoll eingerichtete Wohnungen, gelungene Torten sind für diejenigen, die davon derzeit nur träumen können doch auch ein Angriff auf die eigenen Unzulänglichkeiten.

Versuchen wir sie doch eher als Motivation und Inspiration zu sehen.

Außerdem ist Aussehen nicht alles. Bleib nicht an der Oberfläche, lies Esthers Blog genauer. Die Kraft, die sie jetzt äußerlich zeigt, hat sie schon immer gehabt und gebraucht.

Jeder Mensch hat seine Kämpfe. Deshalb urteile nicht!

Martina hat gesagt…

Liebe Esther,
du hast einen tollen Körper und man sieht, dass du in deine Fitness viel Zeit investierst.
Bauchmuskeln werden aber hauptsächlich in der Küche gemacht - d.h. um den Sixpack wirklich sehr deutlich sehen zu können musst du dich zusätzlich zum Training ein paar Wochen speziell ernähren. Wie Bodybuilder und Fitness-Leute in der Wettkampfphase.

Liebe Grüße Martina

Blickwinkel hat gesagt…

Liebe Martina ,

Ich weiß das man seinen Körperfettanteil auch mit einer " Wettkampfdiät " auf unter 15 % reduzieren könnte - ich will hier aber demonstrieren, das und wie man auch ohne Diät zu einem Sixpack kommt. Bei mir wird es zwar daher länger als 8-10 Wochen dauern - aber Sixpack geht auch auf gesundem Weg ! - ohne "Diät." ( ich erreiche mein Kaloriendefizit durch Muskelaufbau, gesunde Ernährung und viel Bewegung ) ... Viele Wege führen nach Rom ;-)