.

.

Sonntag, 7. Februar 2016

{ Erfolgreich und gesund abnehmen }




Achtung! - Heute wird es wieder ein laaanger Beitrag mit viel Text!
Aber bei diesem Thema ist es noch mal schwerer sich
kurz zu fassen.
(Das mit dem kurz fassen gehört ohnehin nicht
so ganz zu meinen Stärken)

Heute möchte ich noch mal mit allen für
die Abnehmen auch ein Thema ist, meine
Erfahrungen teilen.

Ich selbst habe meinen Weg zu einem besseren
Körpergefühl vor über drei Jahren eingeschlagen.
Nachdem ich zu dieser Zeit sehr frustriert über
meine Gewichtszunahme, die sich über ein
paar Jahre hinweg langsam eingeschlichen hatte, war.
Der Grund für meine Gewichtszunahme lag
überwiegend darin, dass ich einfach zu viel
und zu ungesund  gegessen habe ...
als die Kinder größer und älter wurden
und sich auch sonst an der Lebenssituation
einiges geändert hatte, 
kam auch noch weniger Bewegung im
Alltag zu der übelen Ernährung. 
Zu diesem Zeitpunkt war mir aber noch nicht mal wirklich
bewusst, dass ich mich recht ungesund ernährte!
Letztendlich hat mein Körper es mir aber gezeigt-
wie schlecht meine Ernährung doch war.

Das Resultat waren 79 kg auf eine Körpergröße
von 1,66 m und eine Kleidergröße 42 bis 44 je
nachdem wie die Kleidung ausfiel ;-)
Da freut man sich besonders wenn die Kleidung 
so ausfällt, dass auf dem Edikett noch eine 40 / 42 steht!
Nichts desto trotz machte mir das Kaufen von Kleidung
immer weniger Freude. Der Blick in den Spiegel
war für mich nicht mehr das, was ich sehen wollte!
Nicht das hier nun Missverständnisse entstehen ...
ich kenne viele Frauen die Kleidergröße 42 und mehr
tragen und umwerfend schön sind und sich wunderschön
kleiden! Ich möchte hier nicht den Eindruck erwecken,
dass ich die Meinung vertrete, gutes Aussehen sei Kleidergrößen
abhängig! Gutes Aussehen ist in erster Linie immer vom eigenen 
Wohlbefinden abhängig! Ich selbst habe mich eben als es über 
die Kleidergröße 36/38 hinaus ging, in meiner Haut eben
nicht mehr wohl gefühlt.
Aus diesem Grund habe ich auch begonnen meine Gewohnheiten
zu ändern und einen Teil meines Lebens nach und nach auf den 
Kopf zu stellen.
Ich habe begonnen Sport zu treiben und meine Ernährung nach 
und nach um zu stellen. Das alles hat einiges an neuer
Organisation im Alltag erfordert.
Aber erfolgreich und gesund abnehmen ist viel mehr als
eine Diät oder Detox Kur! 

Wer dauerhaft und erfolgreich abnehmen möchte,
sollte seine Gewohnheiten dauerhaft ändern.
Dafür ist es erst mal wichtig schlechte Gewohnheiten zu entlarven 
und auch sich und seinen Körper genauer kennen zu lernen 
und ganz genau zu beobachten.
Das braucht Zeit!

Abnehmen funktioniert leider nicht
wirklich so, wie es unter anderem viele Frauenzeitschriften
sugerieren ...Oder die viel beworbenen 
´´X Wochen Abnehmprogramme``.
´´ In nur 4 Wochen zur Strandfigur``
´´ 5 Kilo weniger pro Woche, mit der neuen
XY Diät``...
Inzwischen dürfte es auch jeder schon des öfteren
gehört oder gelesen haben, das diese Methoden nicht
zum erwünschten Ziel führen ... Vielleicht
hat der ein oder andere sogar auch schon
selbst zahlreiche Erfahrungen mit zig
Diäten und Versprechen hinter sich -
die alle nur zu einem Ergebnis geführt haben:
dem Jojo Effekt.
Und doch klammert man sich immer wieder gerne
an solche Methoden, die schnelle Erfolge versprechen.
 



Einige von Euch verfolgen meinen Weg in Sachen
hier nun auch schon seit diesen gut drei Jahren.
Und wissen, das ich mein Ziel, - das Sixpack bisher noch immer
nicht erreicht habe. Natürlich würde ich dieses Ziel am liebsten
auch schon gestern, anstatt morgen oder gar übermorgen erst,
erreicht haben.
Aber zu welchem Preis?
Zu dem meiner Gesundheit? 
Meiner guten Laune? ...
Nein! - Ich möchte nicht hungern
oder mich quälen für dieses Ziel!
Ich möchte es mit voller Lebensfreude, Genuss
und auf einem gesunden Weg erreichen.
Ein positiver Nebeneffekt: 
Ich lerne mit Geduld an meinen Zielen zu arbeiten!

Für mich selbst habe ich in diesen vergangenen 
drei Jahren schon sehr viel erreicht. 
Ich bin meinem Wohlfühlgewicht schon wieder 
ein großes Stück näher gekommen,
habe gute 15 Kilo weniger seit her gehalten,
habe eine neue Leidenschaft für mich
entdeckt, von der ich nie,- niemals gedacht hätte,
dass es eine Leidenschaft für mich werden könnte.
Ich habe mich und meinen Körper besser kennen gelernt.
Weiß ihn viel mehr Wert zu schätzen.
Konnte viele körperliche Beschwerden los werden.
Und fühle mich auch mental so viel besser.
Natürlich gibt es Menschen, die es
sicherlich auch in weniger als der Hälfte dieser Zeit,
doch zu einem Sixpack geschafft hätten / haben.

Aber ich und mein Körper brauchen eben
mehr Zeit - ansonsten wäre ich auch schon
früher am Ziel gewesen ... 
Um es mit den Worten von
Ben Ouattara zu sagen:
´´Das Leben ist kein Sprint es ist ein Marathon,
es geht darum Ausdauer zu beweisen``












Diese Ausdauer sollte man auch beweisen, wenn man
wirklich abnehmen möchte.
Aber nicht indem man Ausdauer im Hungern oder Verzichten
und ständigem Maßregeln beweisen muss! ...
Es braucht Ausdauer Gewohnheiten zu verändern oder abzulegen!
Gewohnheiten sind fürchterlich hartnäckig!
Es braucht wirklich Geduld und Ausdauer sie los 
zu werden und gegen Neue zu ersetzen.
Aber es geht!- und dann steht deinem 
Wohlfühlkörper nichts mehr im Weg!
Und wenn Du es schaffst, diese neuen Gewohnheiten
bei zu behalten, steht einem dauerhaften Wohlfühlen
in deinem Körper auch so gut wie nichts mehr im Weg.
Bei mir galt es vor allem die schlechten
Essgewohnheiten zu ändern - dazu musste ich
allerdings erst mal dahinter kommen wo die
Tücken in meiner bisherigen Ernährung lagen.
Denn die waren sehr viel umfangreicher,
 als die Vorliebe zu Schokolade und zu viel Süßem! 
Das mit der Schokolade war mir schon bewusst -
aber einige andere Dinge weniger ...
Wenn dich das Thema Ernährung näher
interessiert, findest du in einigen meiner
vergangenen Beiträge mehr darüber nach zu lesen ...







Selbst bei gesunder Ernährung gibt es einiges zu beachten.
Denn wir alle wissen ja :
Abnehmen funktioniert nur mit einem Kaloriendefizit.
Allerdings sollte man dabei wiederum auch beachten, 
sich nicht so weit im 
Defizit zu befinden, das der Körper hungert!
Ist das Energiedefizit zu hoch, 
schaltet Dein Körper auf ein uraltes Notfallprogramm um: 
Die hormonelle Situation Deines Körpers ändert sich radikal:

Körpertemperatur und Antriebslust sinken
Du verbrauchst weniger Energie 
  (damit sinkt auch Dein Kalorienbedarf, du kommst schnell in einen Teufelskreis).
    Die Stimmung geht in den Keller – bis hin zur Depression.
    Bestimmte Stoffwechselvorgänge werden ausgesetzt, 
etc. 

Du solltest also nach Möglichkeit wissen, wie hoch dein täglicher
Kalorienbedarf in etwa ist.
Und diesen bei Bedarf auch immer neu berechnen.
Diesen kann man sehr genau bestimmen.
Aber ein guter Tipp, um erst Mal einen guten Anfang zu haben,
ist es eine App zu nutzen, mit der du deinen Kalorienbedarf
tracken kannst. 
Diese App rechnet dir anhand einiger Angaben die du machst 
(wie Größe, Alter, Gewicht,
Zielgewicht, Bewegungslevel etc.)
Den ungefähren Kalorienbedarf zum abnehmen aus.
Zudem hast du die Möglichkeit sehr schnell und einfach
ein Ernährungstagebuch zu führen 
und auch deine Erfolge festzuhalten.
Du läufst nicht mehr so schnell Gefahr,
dein Kaloriendefizit zu weit zu unter-oder überschreiten.
Außerdem lernst du schnell dein Essverhalten besser ein zu schätzen.
Und auch die Kalorien mancher Speisen kannst du
 schnell viel besser einschätzen.
Mein gesundes Porridge zum Frühstück
hat es nämlich Kalorientechnisch echt in sich!
Auch wenn es gesunde Kalorien sind - sollte ich
es unbedingt durch eine gute Sporteinheit
ausgleichen ;-) damit mein Grundumsatz für den Tag
wieder etwas höher ist, und ich mir noch ein bisschen was 
gönnen kann, den ganzen Tag über.

Ich selbst nutze jetzt seit einiger Zeit die App von Yazio
zum tracken meiner Mahlzeiten.
Das ist in der App super einfach und schnell gemacht
und erfordert relativ wenig Zeit. Vorallem da sie schon
unheimlich viele Lebensmittel zur Auswahl in der Datenbank
hat, die man sich schnell raus suchen kann
und nur noch die Mengenangaben einfügen muss.
Außerdem ist es möglich, viele Packungen zu scannen
und schon kann man sie eintragen.
Aktivitäten wie Sport oder auch Garten-und Hausarbeit
könnt ihr auch eintragen.
Außerdem könnt ihr Eure Körperwerte regelmäßig eingeben
und habt Eure Erfolge später in einer übersichtlichen
Auswertung im Überblick.
Das motiviert auch.
Auch die Nährwerte Eurer Lebensmittel habt ihr viel
besser im Überblick.
Für mich war es zum Beispiel sehr hilfreich
einen besseren Überblick zu haben, wie viel Eiweiß
ich am Tag schon zu mir genommen habe.
Da ich mich schon länger weigere, diese künstlichen
Proteinshakes , die ich zu Anfang noch konsumiert
habe, zu mir zu nehmen und versuche meinen
Proteinbedarf rein über natürliche Nahrungsmittel (und dann
noch über wenig tierische) zu decken...
da ist es enorm hilfreich, dies im Überblick zu haben.

Eine solche App kann meiner Erfahrung nach,
wirklich extrem hilfreich beim abnehmen sein.
Habt ihr schon Erfahrungen mit einer solchen App?
Die Yazio App könnt ihr Euch in einer kostenlosen Version
auf eurer Smartfone laden. 

Ich darf heute zudem noch an drei von Euch, die 
erweiterte pro Version von YAZIO
für 12 Monate im Wert von je 24,99 Euro verschenken.
Wenn ihr Interesse daran habt, lasst es mich bitte
in den Kommentaren wissen...
sollten mehrere von Euch Interesse an der Yazio Pro Version
haben, werde ich unter den Kommentaren auslosen.
 

 Ansonsten würde ich mich auch freuen, über Euer
Feedback was Euch zu diesem Thema noch interessieren würde.
Mehr Rezepte, mehr zum Thema Sport, Ernährung ...
oder doch lieber weniger zu diesem Thema?-Nervt Euch
dieses Thema eher, weil es eben sowieso überall 
so viel gegenwärtig ist? ...
Schreibt mir doch bitte in wie weit es euch bewegt,
oder eben kalt lässt und vielleicht sogar nervt.
Für mich gehören der Sport und die gesunde Ernährung
inzwischen halt zum Alltag, wie meine Familie, mein Umfeld,
mein Job, meine Hobbys ... somit halt auch irgendwie zu
meinem Blog... also ganz raus halten werde ich das Thema wohl nicht.
Aber wenn es schon immer wieder mit einfließt, würde ich
auch gerne auf eure Wünsche eingehen. 
Wen es wirklich nervt, der kann die Beiträge zu dem Thema ja auch
aus lassen :-)

Beim nächsten Mal gibt es übrigens auch wieder was aus der
Rubrik ´´Wohnen`` ... zur Abwechslung! :-)
Ich hoffe dann sehen wir uns wieder!
 

Zu den Yoga Bildern hat mich übrigens diese wundervolle Frau
Inspiriert. Ich bin allerdings nicht ganz so nackelig wie sie ;-)
Aber den Mut und das Körperbewusstsein solche Bilder 
von mir machen zu lassen und dann auch noch öffentlich zu zeigen
hätte ich vor einigen Jahren noch nicht aufgebracht!
Auch wenn ich noch weit entfernt bin, von der Figur eines Fitness
Models, stehe ich jetzt wieder viel Selbstbewusster zu mir
und meinem Körper.Und ich glaube diesen Prozess
hätte ich nicht mit einer ´´crash Diät `` oder in 
einem ´´ 10 Wochen Program`` erlebt!...
 
 
 

Kommentare:

anjandrozeitlos hat gesagt…

Hallo du liebe.
Für mich ist abnehmen momentan wirklich sehr aktuell. Im letztm Jahr hatte ich aufgrund der Trennung einiges abgenommen. Doch nach dem großen Stress kamen einige Kilo aber wider zurück. Nun habe ich mir für dieses Jahr 20 Kilo vorgenommen abzunehmen. Wenn nicht jetzt wann dann. Deshalb möchte ich gerne gewinnen. Ey würde mir wirklich helfen u d unterstützen. In diesem Sinne
Liebe Grüße
Anja

Tanja S hat gesagt…

Die Fotos von dir sind wundervoll 🌞
Ich finde das Thema Ernährung keineswegs nervig und würde mich freuen weiterhin davon lesen zu können. Besonders wenn es so realistisch ist wie bei dir.
Ich selbst habe es jetzt erstmal geschafft mein größtes Laster los zu werden: Apfelsaftschorle 🍎Mein Hauptgetränk mit ca. 1,5 Litern und mehr am Tag. Ich habe über ein halbes Jahr gebraucht davon "wegzukommen". Jetzt trinke ich warmes Leitungswasser mithilfe einer App die mich dran erinnert wann das nächste Glas fällig ist.
Nun bin ich auch dran weitere schlechte Angewohnheiten aufzustöbern und zu ersetzen.
Und ja, es braucht wirklich Zeit.
Hab dank für Deinen tollen Bericht und komm gut in die neue Woche.
Liebe Grüße, Tanja 🌻

Tanja S hat gesagt…

Ach so, ich habe auch Interesse an der App. 😊

herr-schroeder-und-frau-d hat gesagt…

hallo, also mich interessieren deine berichte SEHR!!!! nicht zuletzt, weil ich immer noch hoffe, irgendwann auch den schalter umlegen zu können...daher hast du meine gesamte bewunderung!!! und wenn die app für mich ein erster schritt dafür sein könnte, hüpf oder besser plumpse ich in den lostopf.....anja

Aga hat gesagt…

Hallo,

ich finde Deine Berichte sehr interessant und motivierend. Vorallem weil Du auch zeigst, dass es ohne Diät und mit natürlichen Zutaten funktioniert. Einfach super.
Mach einfach weiter so.

Liebe Grüße
Aga

PS. In den Lostopf hüpfe ich auch. Vielleicht habe ich ja Glück :-)

Silke hat gesagt…

Hallo,
Toller Beitrag. Auch ich habe mir für dieses Jahr das Thema Gesunde Ernährung vorgenommen. Über das Jahresabonnement würde ich mich daher sehr freuen.
Alles Liebe
Silke

HIMMELSSTÜCK hat gesagt…

Wahnsinn, meine Liebe! Ich bin echt beeindruckt! Sehr gerne verfolge ich deine Ernährungs-Tipps und finde sie sehr interessant und nehme mir oft was davon mit. Deine Bilder sind der Hammer!
Ganz liebe Grüße,
Rahel

Julia aus Mainz hat gesagt…

Ich finde es super, was du schreibst.erst letztens habe ich wieder fest gestellt, dass viele Leute keine Ahnung haben, wie sie sich gesund ernähren bzw. Wie eine Cholesterin-arme Ernährung aussieht. Ich selbst habe 10WBC hinter mir und war damit sehr erfolgreich über fünf Monate.dadurch dass ich in der Zeit meinen Mann kennen gelernt habe, war es mir unmöglich, meine Essgewohnheiten zu halten.freue mich, davon zu hören, wie man auf natürlichem weg auch zum Ziel kommt, da ich mich selbst gerade aufmache, mehr Bewusstsein für mich selbst zu entwickeln.
Also weiter so, und ich würde gerne in den Lostopf, Grüßilies

Anonym hat gesagt…

Huhu,
15 kg sind doch wahrlich schon eine Hausnummer...
Bei mir waren es nur 8, aber ich merke, wie sich langsam der Schlendrian wieder einstellt und die Waage langsam wieder nach oben geht... Habe mir heute Morgen fest vorgenommen, wieder ehrlich Ernährungstagebuch zu führen. Finde die Yazio App wirklich klasse und würde gerne das Abo gewinnen...
Liebe Karnevalsgrüße,
Birgit

Stange and ich hat gesagt…

Hallo Esther,

ich finde Deinen Beitrag einfach Super, dieses Thema höre ich leider auch sehr oft. Vorallem die vielen Falschen informationen, sind immer wieder die, wo die Leute besonders anspringen.
Ich gebe gerne die Info: https://www.dge.de
Denn wir haben ein Institut das sich den ganzen Tag mit diesem Thema beschäfftigt und Studien erstellt.
Lieben Gruß
Antje

Julia aus Mainz hat gesagt…

Finde ich super, dass du auch über Abnehmen und gesunde Ernährung schreibst.und wenn es gerade überall Thema ist, dann weil unheimlich viele Leute nicht zufrieden sind mit ihrem Körper und ihrer Fitness. Ich Haber letztens auch gemerkt, dass viele immer noch nicht verstehen, was gesundes von ungesundem Essen unterscheidet. Also weiter so, auch über das heikle Thema schreiben.Ich finde, es ist auch immer toll, von den "natürlichen" Erfahrungen tougher Leute zu lesen. Ich selbst habe 10WBC hinter mir und muss sagen, das zu halten, war mir als ich meinen Mann kennen lernte, unmöglich.Ich versuche es jetzt auch weniger radikal.
Ganz dickes Lob,
Julia aus Mainz

Anonym hat gesagt…

Liebe Esther,

ich liebe lange Texte. ;-)

Ich habe vor einer Weile angefangen meine Ernährung umzustellen, weil ich mich nicht mehr wohlgefühlt habe.
Es war gar nicht mal so dass ich viele Kilos hätte abnehmen müssen. Aber ein paar weniger wurden es und obwohl es die meisten gar nicht bemerkt haben... ICH habe es bemerkt und mich besser gefühlt.
Dummerweise hat sich - obwohl ich mich weiterhin gesund ernährt habe - wieder das eine oder andere Kilo an die Hüften gesetzt.
Es ging eine lange Zeit gut und ich war wohl nicht mehr wachsam genug!
Mal ein Ausrutscher zu Weihnachten oder viele Geburtstage oder... bei mir ganz schlimm... STRESS!
Momentan geht gar nichts in puncto Abnehmen und das macht mich sehr traurig, frustriert, ...
Ich habe kein Smartphone, so dass ich so eine App nicht nutzen könnte. Aber würde es in meinem Fall etwas bringen?!
Eigentlich WEISS ich ja was richtig ist, aaaaaber...
Insofern finde ich solche Themen sehr intesserant, um zu sehen wie andere damit umgehen oder dass sie evtl. die gleichen Probleme haben.
Sport mache ich sehr viel. Nicht um abzunehmen, sondern weil es Spaß macht sich zu bewegen.
2x pro Woche Yoga, 2-3x Schwimmtraining, 1x Reiten... im Frühjahr dann auch wieder Radfahren...

Die Yoga-Fotos von Dir finde ich wunderschön!

Liebe Grüße,
Simone G. aus B. / Ger.

Michaela Englmaier hat gesagt…

Ich würde mich auch sehr über die pro Version der App freuen! :-)
Ich finde deinen Beitrag sehr inspirierend! Ich möchte mich in Zukunft auch gesünder ernähren und unbedingt mehr Bewegung machen. Derzeit fühle ich mich nicht wirklich wohl in meiner Haut - ich werde mal die App testen :-)

liebe Grüße
Michaela

Esskaa hat gesagt…

Hallo,
ich kenne das Gefühl, dass man sich in seiner Haut nicht wohl fühlt. Ich war immer sehr schlank. Aber mangelnde Bewegung packen stetig ein paar Pfunde drauf. Hinzu kommen schlechte Angewohnheiten, die die aktuelle Hormonumstellung leider nicht mehr verzeiht. Die bevorstehende Fastenzeit möchte ich nutzen, die Uebeltäter zu entlarven und den Einstieg in eine gesündere Ernährung und einen Alltag mit mehr Sport zu starten. Yoga und Laufen stehen sportlich und viel frisch zubereitetes Obst und Gemüse ernährungstechnisch auf dem Plan, um wieder ein besseres Körpergefühl zu bekommen. Vielleicht kann ich mich ja auch bald mit soo schönen Yogafotografien belohnen.

LG
Silke

Michaela hat gesagt…

Ich finde deine Yogabilder sehr schön. Ernährung ist ein “heikles“ Thema.
Ich esse ausgewogen, aber im Laufe der Zeit habe ich doch zugenommen. Nicht dramatisch, aber doch so hier und da ein Polster ;-))
Vor einem Jahr brach bei mir die Schilddrüsenerkrankung Hashimoto aus. Seit dem Kämpfe ich gegen Pfunde und vielerlei Symptome.
Ich würde mich über die Alp freuen.
Liebe Grüße Michaela S.

Anonym hat gesagt…

Ich würde mich auch sehr über die app freuen. Die kostenlose App habe ich mir schon heruntergeladen. Ich habe vor zwei Jahren zur Fastenzeit meine Ernährung umgestellt und 10 kg abgenommen. Die sind so schleichend - auch gerade nach den drei Schwangerschaften - dazugekommen. Aber das Halten ist wahnsinnig schwierig. Das erste Jahr war kein Problem. Aber jetzt wird es wieder schwierig, trotz keine Süßigkeiten mehr, abends nur low carb. Ich muss meine Ernährung noch mal genau durchleuchten. Befürchte aber dass es das Alter nicht einfacher macht.
Ich gehe viermal in der Woche laufen und mindestens einmal pro Woche Schwimmen.

LG Andrea W.

Alnis hat gesagt…

Ein wirklich sehr guter und ausführlicher Beitrag. Ich versuche schon seit einigen Jahren mich gesund zu ernähren und mache auch wirklich sehr viel Sport, aber leider wird es mit dem Alter auch immer schwieriger sein Gewicht zu halten, man muss leider wirklich sehr viel tun, aber wenn man es wirklich richtig macht, dann sieht man auch bald den Erfolg!
Ganz liebe Grüße an dich
Alnis
http://alnisfescherblog.com

Katrin hat gesagt…

Das Thema Ernährung finde ich immer wieder interessant! Danke für den Beitrag. :)
Ich ernähre mich weitestgehend gesund. Allerdings gibt es bei mir auch Phasen, in denen es mir sehr schwer fällt nicht ständig zu Süßigkeiten&Co zu greifen.
Ich würde mich sehr über die app freuen! :)

Anke Eppers hat gesagt…

Deine Esswankelfreundin will auch...

Danke Du Schatz!
Anke

Anonym hat gesagt…

Liebe Esther,

den Beitrag hätte ich fast übersehen.
Ich würde mich auch sehr über das Pro Abo freuen!
Ich nutze die App nämlich schon seit ein paar Wochen und finde sie echt toll, mir hilft sie sehr! Der Proaccount wäre da wirklich toll!
Viele Grüße Jenny aus D.

Iris Lillewind hat gesagt…

Liebe Esther
Ich komme gerade so selten dazu, mitzulesen, freue mich aber dann, wenn ich endlich die Zeit finde, umso mehr, ein paar Posts "am Stück" lesen zu können!
Ich habe gerade eine sehr stressige Zeit, und -was ich nie gedacht hätte - weil es mir so wichtig ist, gesunde Ernährung kommt gerade zu kurz. Und das merke ich in vielerlei Hinsicht!
Ich freue mich immer sehr über Deine Rezepte. Seit Ewigkeitrn hätte ich gern Dein Porridge-Rezept (oder hast Du es schon einmal irgendwo aufgeschrieben)?
Und ansonsten kannst Du sowas von Stolz auf Dich sein!!!!
Alles Liebe!