.

.

Mittwoch, 31. Juli 2013

{ update }





 Höchste Zeit für ein Blogupdate !

Ich kann es gar nicht glauben, dass mein letzter Post im MAI war ...
Mir kam die Zeit gar nicht so lange vor, die ich nicht ´´hier`` war.
Es ist viel passiert in den letzten Wochen ...

Viele Veränderungen, in viele Richtungen hat es gegeben 
und einige stehen uns noch bevor...
Eine diese Veränderungen ist auch ein wenig Schuld daran, 
dass ich mich hier so rar mache in letzter Zeit.

Schon vor einem Jahr, habe ich 
( einer der größten Sportmuffel aller Zeiten )
mich im Fitness Studio angemeldet ...
Die Tatsache, das ich ein totaler Sportmuffel war, sollte den sensiblen
 Leser Rückschlüsse auf meine Verzweiflung ziehen lassen ;-)

Irgendetwas musste passieren ... 
ich hatte die letzten Jahre einige Kilos zugelegt, 
die mir im wahrsten Sinne des Wortes - mehr und mehr , 
schwer zu schaffen gemacht haben.
Im medizinischen Sinne war ich zwar nicht unbedingt übergewichtig,
aber für mein eigenes Wohlbefinden war es wirklich langsam extrem belastend...
Ich hatte selbst nach meinem dritten Kind immer noch meine Kleidergröße 34 /36
... dafür habe ich weder auf meine Ernährung geachtet noch Sport gemacht...
ich war eben schlank - und habe mich so auch immer wohl gefühlt.
 Doch bei mir war es dann irgendwann so, 
dass ich doch nicht mehr hätte Essen können und sollen wie gewohnt ... 
denn schleichend setzte sich das Fett dann doch überall ab.
Und schwupps trug ich plötzlich Größe 42.
Nicht das dies eine Kleidergröße wäre , die nicht auch durchaus attraktiv ist!
Ich möchte nicht das Bild vermitteln,
 dass Frau unbedingt, in jedem Alter, und auch nach drei Kindern, und überhaupt
Kleidergröße 34/ 36 tragen muss ... und  nur das erstrebenswert ist!
Ich hoffe so kommt es jetzt nicht rüber!
Aber bei mir war es eben so, dass ich von meiner Jugend an
 - bis Anfang dreißig, eben diese Kleidergröße hatte 
(mit Ausnahme der Zeiten meiner drei Schwangerschaften)
und mich damit auch wohl gefühlt habe ...
mit Kleidergröße 38 dann auch noch...
aber bei mir fing es schon bei Größe 40 an,
 das ich mich eben nicht mehr wohl fühlte.
Es ist mein ganz eigenes subjektives empfinden gewesen.
 Und aus diesem Grund heraus, bin ich wie gesagt aus purer Verzweiflung,
 auf den Hund äääh Sport gekommen...
Da ich einfach zu gerne Esse ;-)
erschien mir das noch als die beste Alternative im Kampf gegen die Kilos.

Und so begann der Kampf vor ca. einem Jahr erst ganz zarkhaft...
Zwischendurch hatte ich dann auch mal einen längeren Durchhänger 
und keinen Bock mehr auf Sport...
Doch irgendwann ist es dann passiert ...
ich wollte plötzlich mehr - mehr abnehmen - mehr erreichen...
Und ich rannte wie besessen jeden Tag ins Studio.
Als dann die ersten Erfolge sichtbar wurden hat es noch mehr angespornt.
(ich hätte nie geglaubt das ich mal fast süchtig nach Sport werden könne!!!)

Die ersten Kilos purzelten dann auch ganz rasch...
doch dann tat sich nichts mehr auf der Waage.
( zu dieser Zeit war ich allerdings schon an dem Punkt,
 dass ich mir in den Kopf gesetzt hatte, 
ein ´sixpack` bis zum Sommer haben zu wollen) ;-)


 Da ich ja manchmal auch durchaus Ehrgeiz entwickeln kann ;-)
zog ich doch in Erwägung nun auch noch was an den Essgewohnheiten zu ändern...
Denn irgendwann lag es auf der Hand:
solche Ziele erreicht man mit meiner Statur,
 in meinem Alter 
nicht mehr ´´nur`` mit Sport und dazu meinen Essgewohnheiten!
´´Oh Backe`` kann ich dazu nur sagen ...
Die Geschichte sollte ich Euch mal am Besten noch separat erzählen 
(sofern sie jemand hören will...)
jedenfalls im Nachhinein sicher eine amüsante Geschichte...
was habe ich mich die ersten Wochen doch gequält, mit der Umstellung!

Inzwischen ist die Umstellung jedoch auch in Fleisch und Blut übergegangen.
Wenn ihr mögt, werde ich darauf wirklich mal noch genauer eingehen
und das als separates Thema hier im Blog aufgreifen.
 






 Am Anfang kam es mir vor, als würde es ja nur noch ´´verbotene ``
Lebensmittel geben ...
alles was schmeckt darf man nicht ...
was ja ansich Quatsch war... ich habe immer recht gesund gegessen,
doch plötzlich will man am liebsten NUR NOCH das,
 was man eben nicht essen sollte, wenn man abnehmen will...

Gesunde Ernährung kam mir plötzlich sooo eintönig vor...
Was ja auch Quatsch mit VanilleSoße ist ;-)
Aber das ´´Teufelchen`` auf der rechten Schulter 
hat mir das immer ins Ohr geflüstert. ;-)
Die ersten Wochen waren so ein Kampf!

Aber ich habe ihn gewonnen ...

Wie, das möchte ich auch gerne noch ein andermal berichten,
vielleicht ermutigt oder hilft es ja dem Ein oder Anderem,
der den Kampf den Kilos aufnehmen möchte,
dabei ihn auch durch zu halten...














Zur neuen Ernährung gehört bei uns inzwischen auch als fester Bestandteil viel Reis.
( ich weiß, Bodybuilderklischee hoch drei erfüllt )
;-)
Aber ich muss hier mal was loswerden...
ihr glaubt ja gar nicht, wie kreativ diese Bodybuilder zum größten Teil sind, was Ernährung und Rezepte angeht... von wegen nur Proteinshakes ... pah.
Also dieses Vorurteil habe ich für mich gestrichen...
aber auch dazu gehört eine andere Geschichte ;-)
( Nein ich habe meinen Mann nicht verlassen für einen Bodybuilder ;-)
schlimmer noch ...
mein Mann geht mit mir ins Fitness Studio, und macht den ganzen
Irrsinn mit) ;-)

Auf jeden Fall war Reis für mich eher so eine ´´Stiefmütterliche``
Beilage zum Essen...
´´Einseitig - so mein Reisvorurteil``
Das Reis jedoch ein fester Bestandteil meines neuen Ernährungsplans sein sollte -
damit konnte ich mich daher erst nicht wirklich anfreunden.

Inzwischen ist das etwas anders ... 
unter anderem, Dank der vielen Welten die sich einem manchmal durchs Internet auftun.

Auf der Suche nach Abwechslung zum Thema Reis, bin ich auf die Seite von 
gestoßen und war überrascht, wie vielseitig Reis doch sein kann.
Hier fand ich tolle Rezepte und jede Menge 
vielfältige Reissorten, die ich zuvor gar nicht kannte...
alle samt in bester Bio Qualität.

Heute gab es bei uns einen Klassiker unter den Reissorten,
den ´´einfachen`` Basmati Reis.
Den ich mit etwas Kokosnussmilch und Curcuma zusammen gekocht habe.
Man findet allerdings auch viele außergewöhnliche Reissorten bei reishunger.de.
ich bin inzwischen ein echter Fan vom schwarzen Reis. 
*hihi* passt so schön zum weißen ;-)
( Interiorbloggerinsider) ;-)









Kleid & Schuhe: Zara Sunglasses: oscar de la renta Armband: Swarovski





Und so haben wir nach und nach viele kreative Ideen, für uns, gefunden 
unsere Ernährung komplett um zu stellen, 
ohne das Gefühl zu haben, verzichten zu müssen oder vieles nicht zu dürfen, 
einseitig ein zu kaufen... etc.
Wir sind noch nicht am Ziel (das ´sixpack`ist nach wie vor mein Ziel) ;-)
aber am besten Weg dort hin...

Alles fing an mit einem Wunsch, der konkreter wurde...
und inzwischen hat er viel neues mit sich gebracht...
über das ich Euch gerne noch mehr berichten möchte, 
in nächster Zeit , wenn ihr mögt...

Wie gesagt ... es hat ein wenig Veränderungen mit sich gebracht-
die sich auch auf meinen Blog auswirken, nicht nur Zeittechnisch...
aber ich würde mich freuen wenn ihr auch an diesen Veränderungen teil haben wollt- 
und offen dafür seid...

Es wird hier sicher trotzdem noch Backrezepte geben ;-)
nur nicht mehr so, wie es sie bisher gab...
Kalorienarmer ab jetzt!
Ich werde weder fasion noch fitness oder
gesünder food blogger ;-)
aber ein bisschen von jedem wird sich hier doch mit unter mischen :-)
und ich halte Euch natürlich auf dem laufenden 
ob es mit dem sixpack noch irgendwann geklappt haben sollte ;-)
Who cares?
Mir egal :-D
Da müsst ihr nun mit mir durch! ;-)

Danke für Eure treue!
Liebe Grüße
Esther 
 die sich übrigens so sehr am Sommer und den Ferien erfreut!